Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere "wichtigen Regeln" lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Salben und cremen statt beschneiden bei Kinder Phimose?
Forenübersicht » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Salben und cremen statt beschneiden b... » Beitrag hinzufügen
Salben und cremen statt beschneiden bei Kinder Phimose?
Yasminii
Avatar
Registriert seit: 23.11.2015
Level: Einmal-Poster
Datum: 26.11.2015
Uhrzeit: 17:23 Uhr
ID: 845
Beiträge: 3
Huhu ihr Lieben,

ich habe 2 Söhne (13 und 9) die Probleme mit ihrer Vorhaut haben.

Der jüngere hat eine Phimose und soll daher morgen zusammen mit seinem älteren Bruder unter Vollnarkose im Krankenhaus beschnitten werden.

Da mir einige Mütter jedoch eine Dehnung mit einer Salbe geraten haben, frage ich mich jetzt ob ich den Termin nicht besser absage und es ersteinmal mit einer Salbe bei meinem Sohn ausprobieren soll.

Der ältere Sohn hat zwar keine Verengung, aber eine sehr, sehr lange Vorhaut, weshalb der Urologe zur Beschneidung geraten hat bevor die Pubertät richtig los geht. Kann denn lange Vorhaut überhaupt zum Problem werden und muss deshalb beschnitten werden?

Meine 16 jährige Tochter hatte letztens ihre erste OP und danach hat sie schon viel Aufmerksamkeit benötigt und der Große hat halt auch richtig Angst gerade und ist verunsichert. Es wird auch für beide die 1. Narkose. Nicht dass die beiden mir da einen Aufstand machen.
Zudem ist die Klinik 40 Minuten entfernt. Ist es daher überhaupt sinnvoll, beide zusammen operieren zu lassen oder ist das zuviel Stress?

Mein Mann ist leider momentan beruflich im Ausland und hat keine Möglichkeit uns dabei zu unterstützen.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 27.11.2015
Uhrzeit: 03:02 Uhr
ID: 846
Beiträge: 348
Hallo Yasminii und willkommen!

Es ist gut, wenn die Jungs die OP gleichzeitig haben, besser als nacheinander. Als Kind erholt man sich körperlich wesentlich schneller von OPs, dafür rückt die Stimmung mehr in den Vordergrund. Das heißt, den Jungs wird es so gut gehen, solange Du gelassen bleibst.

Eine lange Vorhaut kann zum Problem werden, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Hat den GV mit meiner ersten Freundin ganz schön sabortiert. Wir haben Kondome verwendet und sie sind wegen der langen Haut dauernd verrutscht, so dass wir öfters unterbrechen mussten, um sie zurecht zu fummeln. Und gerade beim ersten mal ist man(n) noch nervöser.
Manchmal sind sie dermaßen verrutscht, dass sie geplatzt sind. Das passiert, wenn die lange, schlaffe Vorhaut von hinten Luft ins Gummi drückt.

Außerdem spürte ich durch Haut und Gummi nicht viel von der Frau. Und selbst ohne Gummi war mir da immer was im Weg. Oralverkehr musste ich ablehnen, außer ich hatte frisch geduscht.

Ich war auf jeden Fall froh, als die Pelle mit 25 endlich nur noch halb so lang war.
Aber da war ich längst kein Teenie mehr.
Für den Älteren ist es sicherlich jetzt besser, bevor er richtig aktiv wird.
Und für den jüngeren, damit er nicht alleine damit ist.

LG,
2ndCut
Yasminii
Avatar
Registriert seit: 23.11.2015
Level: Einmal-Poster
Datum: 02.12.2015
Uhrzeit: 12:21 Uhr
ID: 848
Beiträge: 3
Ich danke euch für die Antworten.

Meine beiden haben es gut überstanden, auch die Vollnarkose war kaum ein Problem für sie und jetzt ist gerade alles in der Heilungsphase. Wir waren heute zur Kontrolle, da sieht alles sehr gut aus und bald sind sie wohl wieder fit :)
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 03.12.2015
Uhrzeit: 20:55 Uhr
ID: 849
Beiträge: 43
Liebe Yasminii,

Ich finde es gut, dass Du Dich nicht hast verunsichern lassen.
Wenn der Kleine eine Phimose hatte, war es sowieso unumgänlich ihn beschneiden zu lassen, denn Dehnungen mit Salbe bringen entweder gar nichts oder nur einen kurzeitigen Erfolg.
Und dem Großen hast Du gleich direkt auch etwas sehr Gutes getan, denn er bekommt später keine Probleme mit der überlangen Vorhaut bei Hygiene und Sex.
Du hast also alles genau richtig gemacht und Deine 2 Jungs nun zusammen beschneiden lassen.

Mein Freund und meine beiden Jungs hatten auch eine überlange Vohaut und wir sind froh, dass alle mittlerweile beschnitten sind.

Welcher Beschneidungsstil wurde denn bei Deinen Jungs unter Vollnarkose realisiert?
http://www.beschneidung.com...
Gruss Anja
gelöscht
Avatar
Gelöscht seit: --.--.----
Level: Foren-Neuling
Datum: 06.12.2015
Uhrzeit: 17:03 Uhr
ID: 852
Beiträge: 9
@Yasminii: Eine sehr lange Vorhaut stört eigentlich überall. Sie sieht nicht schön aus, wenn sie vorne solange über die Eichel hängt, beim Pullern muss man sehr weit zurückziehen, es erschwert auch die Hygiene, auch beim SB ist Länge nicht von Vorteil und erst recht in der Scheide beim Sex sowie im Kondom. Da kann es auch zum Einrollen kommen.
LG
Yasminii
Avatar
Registriert seit: 23.11.2015
Level: Einmal-Poster
Datum: 08.12.2015
Uhrzeit: 18:04 Uhr
ID: 853
Beiträge: 3
Ich bin auch froh, dass wir es haben machen lassen. Davor gab es zwar einige Tränchen, aber dann hat der Beruhigungssaft die beiden auch schon "umgehauen", also ich denke die Belastung hielt sich in Grenzen :)

Low&Tight würde ich sagen, aber im Moment ist alles noch etwas geschwollen.
Tahini
Avatar
Registriert seit: 01.06.2014
Level: Einmal-Poster
Datum: 13.12.2015
Uhrzeit: 11:00 Uhr
ID: 856
Beiträge: 163
Da das Thema "Salben und Cremes" zur Abhilfe bei Phimose angesprochen wurde: Ich frage mich, ob das je bei jemandem funktioniert hat? Wo auch immer man sich umhoert, scheint der Tenor zu sein, "wir haben das probiert, aber..."

Ich bin nun auch indirekt selbst betroffen, weil ich als familienbekannter Beschnittener im Freundes- und Verwandtenkreis einen quasi "einzigartigen" Status habe (wie gesagt, konvertierte zum Judentum, und allen ist klar, was das bedeutet), und ich in letzter Zeit immer wieder von alten Freundinnen, mit denen ich noch Kontakt habe, und die jetzt Kinder haben, kontaktiert werde mit Emails, die immer so anfangen: "Aehm, darf ich Dich mal was fragen? Du bist doch sicher... beschnitten, oder? Wie ist das so? Mein XYZ hat Phimose/ sonstiges Problem..."

Von Salben und Cremes habe ich keine Ahnung, moechte also nicht als der schnippelwuetige Konvertit wahrgenommen werden, der kategorisch sofort zur Beschneidung raet, sobald was nicht rund laeuft. Meine Cousine in Australien und eine Verflossene in Florida haben bei ihren Soehnen direkt "kurzen Prozess" gemacht, zweifellos auch inspiriert von ihren dortigen Freundinnen und sonstigen kulturellen Aspekten dort. Vermutlich hat man dort diese Salben entweder noch nicht entdeckt, oder schon wieder aufgegeben...
gelöscht
Avatar
Gelöscht seit: --.--.----
Level: Foren-Neuling
Datum: 14.12.2015
Uhrzeit: 16:10 Uhr
ID: 857
Beiträge: 9
Ich selbst habe mir auch mehrere Salben vom Hautarzt auf die Vorhaut geschmiert. Geholfen hat es nicht. Allerdings war bei mir keine Verengung da, sonder Querrisse in der Vorhaut. Die sind immer wieder aufgegangen und beim Verheilen war es noch enger geworden.
Genau so wird es wohl auch beim Dehnen sein. Jeder kleine Riss verengt die Vorhaut noch mehr, wenn er verheilt. Deshalb sollte man sich diese Prozedur doch lieber ersparen.
Terion
Avatar
Registriert seit: 15.07.2014
Level: Foren-Neuling
Datum: 14.12.2015
Uhrzeit: 19:54 Uhr
ID: 858
Beiträge: 19
Zitat Tahini:
"Da das Thema 'Salben und Cremes' zur Abhilfe bei Phimose angesprochen wurde: Ich frage mich, ob das je bei jemandem funktioniert hat? Wo auch immer man sich umhoert, scheint der Tenor zu sein, 'wir haben das probiert, aber...' "

Ich hab von jemandem mit Phimose im Internet gelesen, der seine Vorhautöffnung monatelang (unter Schmerzen) dehnte und nach einem Dreivierteljahr in der Lage war, einen Teil (!) seiner Eichel durch die Öffnung stecken zu können. Komplett zurückziehen konnte er die Vorhaut bis zu seinem bisher letzten Blogeintrag aber nicht. Der Erfolg scheint wohl ein eher geringer zu sein.
Dehnen wird wohl letztendlich nur von denen favorisiert zu werden, die tierische Angst vor einer OP und dem Vorhautverlust haben. Allerdings ist eine Zirkumzision augenscheinlich in jedem Fall schneller und effektiver.
gelöscht
Avatar
Gelöscht seit: --.--.----
Level: Einmal-Poster
Datum: 14.12.2015
Uhrzeit: 21:01 Uhr
ID: 859
Beiträge: 4
Hallo,

Ich habe anfangs auch darüber nachgedacht es mit salben oder dehnen bei unserem Sohn zu versuchen. Ich hatte Angst ihn einer Operation auszusetzen.

Ich habe mich aber kürzlich mit jemandem unterhalten der als 11 jähriger dieses salbe drauf und dann dehnen gemacht hat und mir berichtete es wäre nicht so schön gewesen und hätte auch sehr lange gedauert bis er die Vorhaut wirklich zurück ziehen konnte. Heute hätte er aber trotzdem Schmerzen wenn er sich befriedigt und denkt über eine Beschneidung nach.

Daher denke ich inzwischen dass eine Beschneidung das ganze viel einfacher lösen kann.

Bevor es wirklich ewig dauert und unangenehm für den kleinen ist und er später trotzdem nicht schmerzfrei sein wird. Zumal der Arzt im Krankenhaus bei dem wir waren gesagt hat es wäre ein routine Eingriff und wir können den Zeitpunkt noch frei wählen da es noch nicht dringend ist. Auch ist er der Meinung dass eine vollständige Beschneidung sinnvoll wäre da die Vorhaut wirklich sehr eng ist ( ein kleiner Rüssel sozusagen ) was mit dehnen dann eher schwierig und schmerzhaft wäre. Aktuell streben wir eine Beschneidung im Januar an aber den Termin müssen wir noch machen und noch eine weitere Untersuchung kurz davor wie uns gesagt wurde.

Vor seiner Einschulung im Sommer sollte dieses Thema dann hoffentlich erledigt sein. Er wird ja dann wahrscheinlich nicht der einzige ohne Vorhaut in der Schule sein.

MfG Thomas
renate37
Avatar
Registriert seit: 26.02.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 26.02.2016
Uhrzeit: 17:18 Uhr
ID: 860
Beiträge: 5
 Zitat: Ich bin auch froh, dass wir es haben machen lassen. Davor gab es zwar einige Tränchen, aber dann hat der Beruhigungssaft die beiden auch schon "umgehauen", also ich denke die Belastung hielt sich in Grenzen :)

Low&Tight würde ich sagen, aber im Moment ist alles noch etwas geschwollen.

Herzlichen Glückwunsch zur richtigen Entscheidung! Smiley
Wie gefällt es ihnen jetzt?
Ich habe 2 Jungs (8 und 11) - beide auch beschnitten und es gefällt ihnen sehr gut.
War es eigentlich für den Großen schwer erst mit 13 beschnitten zu werden - so Mitten in der Pupertät? Ich kann mir vorstellen dass das dann für ihn schon alleine beim Masturbieren eine Umstellung gewesen ist, oder?
Gismara
Avatar
Registriert seit: 24.10.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 24.10.2016
Uhrzeit: 12:50 Uhr
ID: 861
Beiträge: 13
Hallo,

ich heiße Janina und bin Mutter von zwei Jungs (6+9). Der große ist jetzt schon mehrere Monate wegen einer Vorhautverengung beim Kinderarzt in Behandlung. Salben haben nicht wirklich was gebracht und der Arzt hat ihn jetzt zu einem Urologen überwiesen. Donnerstag haben wir ein Vorgespräch und eine eventuelle Operation soll dann bald folgen.

Ich habe davon nicht so viel Ahnung und im Internet habe ich viele komische Sachen gelesen. In einem anderen Forum wurde ich angemacht, weil ich meinen Sohn angeblich "verstümmeln" lassen will. Ich hoffe ich bekomme hier mehr Hilfe damit ich nicht ganz ahnungslos zum Gespräch gehe. Ich habe einige Fragen, die mir einfach noch unklar sind.

Muss man immer operieren, wenn Salben nicht helfen?
Wann "weitet" man die Vorhaut, wann schneidet man einen Teil ab und wann alles?
Entscheiden wir das oder der Arzt?

Was müssen wir sonst noch beachten? Was muss ich fragen oder abstimmen?
Vielen Dank!
britta
Avatar
Gelöscht seit: 29.01.2018
Level: Foren-Neuling
Datum: 24.10.2016
Uhrzeit: 13:23 Uhr
ID: 862
Beiträge: 7
Ich finde, dass bei einer Vorhautverengung eine komplette Beschneidung wirklich die beste Lösung ist. Das heißt die Vorhaut und das Bändchen werden komplett entfernt sollte etwas straff sein, so dass das Glied vollständig freiliegt.
Eine lokale Betäubung ist weniger belastend für den Körper.
Nach Abheilung von etwa 14 Tagen, kehrt der Alltag zurück.
AUch ein Zurückziehen der Vorhaut beim Waschen entfällt - ist ja nicht mehr da, dadurch ist die Reinigung des Gliedes deutlich einfacher.
Anika_A
Avatar
Registriert seit: 23.08.2016
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 24.10.2016
Uhrzeit: 15:52 Uhr
ID: 863
Beiträge: 32
Hallo,

Sorry - in fast ganz Europa wird doch die Beschneidung der Jungen überwiegend nur aus medizinischer Notwendigkeit vollzogen. Beschneidung sollte aber nicht als Ritual angesehen werden sondern als krankheitsvorbeugende Massnahme (für Frauen sowie für Männer).
Wenn ich schon immer diese Sätze von Ärzten höre - Salben, Dehnen - lach.
Dehnen und Salben und das damit ständige vor und zurück streifen der VH kann sich über Monate und sogar Jahre hinziehen! Des weiteren kann es (bei Unkenntnis) zu erheblichen Verletzungen mit starken Blutungen, Rissen und zusätzlichen Entzündungen mit verherender Vernarbung führen.
Also - wenn möglich - unter örtlicher Anästhesie die Vorhaut komplett entfernen lassen - nach max. einer Stunde ist alles für immer vergessen und der Junge hat (wenn guter Arzt) ein sehr gutes optisches Ergebnis!

Meine zwei sind auf jeden Fall stolz! Smiley

LG Anika
chris45
Avatar
Registriert seit: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Datum: 24.10.2016
Uhrzeit: 19:29 Uhr
ID: 864
Beiträge: 51
@Gismara

Ich würde die Jungs beschneiden lassen, wenn die Salbentherapie nichts nützt. Die Salbentherapie hilft eben nicht bei jedem.

Ich würde die Jungs high & tight beschneiden lassen. So werde ich mich auch beschneiden lassen. Ich habe den Stil gewählt, weil meine innere Vorhaut empfindlicher ist, als meine Eichel und  auch wegen der Optik.

Den Unterschied bzw. Vor- und Nachteile zwischen den einzelnen Beschneidungsstilen kann du hier sehen:
http://www.beschneidung.com...
Seite: icon 1 2 icon 
Datenschutz