Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Frisch beschnitten: Lymphödem
Forenübersicht » Beschneidungsergebnisse » Frisch beschnitten: Lymphödem » Beitrag hinzufügen
Frisch beschnitten: Lymphödem
Moritz123
Avatar
Registriert seit: 02.06.2015
Level: Einmal-Poster
Datum: 02.06.2015
Uhrzeit: 21:57 Uhr
ID: 39
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

vor knapp 8 Wochen, anfang April 2014 wurde ich beschnitten aus medizinischen Gründen.

Plage mich seitdem aber immer noch mit Schwellungen bzw. Lymphödemen rum. Der operierende Arzt meinte, dass diese natürlich nach einer Zeit weg gehen hatte mir aber nach vier Wochen als ich dort bereits eine zweite OP vorgeschlagen, da er "befürchtete", dass das Endergebnis nicht ganz symmetrisch aussähe weil auf einer Seite noch ein recht ausgeprägtes Lymphödem vorliegt / stärker als auf der anderen Seite.

Habe zwar das Gefühl, dass die Schwellung gaanz langsam auch besser wird, aber irgendwann traut man der eigenen Einschätzung dann ja auch nicht mehr so... Smiley

Vor allem im unerregten Zustand stört es ästhetisch schon sehr, auch wenn es bei der Errektion eigentlich trotz Schwellung ganz gut aussieht. Schmerzen insgesamt keine.

Mich würde interessieren was eure Meinung dazu ist, einfach weiter gedulden? Noch irgendwelche Tipps wie man so etwas beschleunigen kann? Evtll ganz anderes Problem?

Hab mal ein paar Bilder hochgeladen.

Viele Grüße
Bild 1Bild 2Bild 3
Ultrastraff
Avatar
Registriert seit: 23.05.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 09.06.2015
Uhrzeit: 11:03 Uhr
ID: 40
Beiträge: 29
Hi!
Dein Cut sieht doch ganz gut aus. Gratulation.

Was das Ödem angeht: Kann es sein, das keinen Druckverband angebracht hast oder ihn zu früh entfernt?
Meine Empfehlung aus meiner eigenen Erfahrung: Besorg Dir eine Elastik-Binde und wickel die Dir drum. Aber bitte keine Falten machen, weder von der Haut noch von der Binde. Die Binde sollte einen leichten bis mittelfesten Druck auf das Ödem ausüben. Aber nicht so stark, daß der Dödel blau wird. Wenn es angängig ist, dann den Dödel nach oben lagern, also nicht hängen lassen. Bei mir ist das Ödem dann ganz schnell verschwunden. (Mit dem oben lagern war bei mir kinderleicht, da ich einen PA habe. Hatte einfach eine Schnur um den Bauch gemacht und den Dödel dort eingehängt. Seitdem bin ich sog. Obenträger, weil das für mich auch noch zusätzlich geil gewesen ist.)

Also in dem Sinne: Gute Besserung!
LG
Sebastian
Avatar
Gelöscht seit: 19.08.2019
Level: Foren-Neuling
Datum: 09.06.2015
Uhrzeit: 18:31 Uhr
ID: 41
Beiträge: 7
Hallo Moritz,

was bei dir geschwollen ist, ist das verbliebene innere Vorhautblatt von dem du schätzungsweise noch ca. 1 cm haben dürftest. Die Lymphbahnen sind größtenteils durchtrennt, bei dir scheint nur ein kleinerer Teil über die Eichel abzufließen. Du kannst den Abfluss über die bestehenden Wege kurzfristig durch Kompression verbessern, aber langfristig müssen neue Abflusswege entstehen.

Wie straff ist es denn? Es bleibt die Option, den größten Teil der inneren Vorhaut noch zu entfernen, dann ist dein Cut sehr low und spätestens dann tight.

Viele Grüße

Sebastian

Moritz123
Avatar
Registriert seit: 02.06.2015
Level: Einmal-Poster
Datum: 09.06.2015
Uhrzeit: 23:08 Uhr
ID: 42
Beiträge: 3
Hey,

danke für deine Antwort und die Besserungswünsche. Also wenn du den Druckverband meinst der direkt nach der OP dran war, der wurde am nächsten Tag wieder abgemacht. Seitdem habe ich keinen Druckverband mehr getragen.

Das mit der elastischen Binde werde ich mal mit so Mull-Binden probieren, danke für den Tipp. Hatte halt in den letzten Wochen mehr oder weniger vor allem nur den Penis hochgelegt, trage so ne enge Badenhose/Speedo dafür.

Sonst kann man außer mit viel Geduld wohl nicht mehr viel unterstützend den Prozess forcieren denke ich oder?

VG


Moritz123
Avatar
Registriert seit: 02.06.2015
Level: Einmal-Poster
Datum: 10.06.2015
Uhrzeit: 12:21 Uhr
ID: 43
Beiträge: 3
 Zitat: Hallo Moritz,

was bei dir geschwollen ist, ist das verbliebene innere Vorhautblatt von dem du schätzungsweise noch ca. 1 cm haben dürftest. Die Lymphbahnen sind größtenteils durchtrennt, bei dir scheint nur ein kleinerer Teil über die Eichel abzufließen. Du kannst den Abfluss über die bestehenden Wege kurzfristig durch Kompression verbessern, aber langfristig müssen neue Abflusswege entstehen.

Wie straff ist es denn? Es bleibt die Option, den größten Teil der inneren Vorhaut noch zu entfernen, dann ist dein Cut sehr low und spätestens dann tight.

Viele Grüße

Sebastian

Ah ok, ja sowas hatte ich mir gedacht. Und durch die kurzfristige Kompression wird die langfristige Neuentstehung auch nicht "behindert"? Und was kann "langfristig" in diesem Zusammenhang ungefähr bedeuten?

Straff genug ist er mir eigentlich, vor allem bei der Errektion. Wie gesagt gefällt mir ja bis auf die Schwellungen durch den Lymphstau auch. Absehen kann ich natürlich jetzt grade noch nicht wie die Stelle auf der rechten Seite aussehen wird sobald die Schwellung nicht mehr da ist (also sich die Haut dann dort in Falten legen wird oder nicht, wenn keine Errektion).

Danke für deine Antwort!
Ultrastraff
Avatar
Registriert seit: 23.05.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 11.06.2015
Uhrzeit: 07:16 Uhr
ID: 44
Beiträge: 29
Geduld ist bei so einer Sache immer notwendig. Bitte keine Mullbinden verwenden, weil die sich lockern können und nicht nachgeben. Wirklich am besten ist tatsächlich eine Elastikbinde, weil die zwar Druck ausübt, aber nichts abdrücken kann, weil sie halt elastisch ist.
Sebastian
Avatar
Gelöscht seit: 19.08.2019
Level: Foren-Neuling
Datum: 14.06.2015
Uhrzeit: 13:55 Uhr
ID: 45
Beiträge: 7
Hallo Moritz,

ich habe mich zusammen mit einem Freund beschneiden lassen, in der selben Praxis am selben Tag direkt nacheinander und gleicher Stil, tight und so medium high, Narbe etwa 1 cm Abstand von der Eichel. Bei mir war die innere Vorhaut nur einige Tage geschwollen, bei meinem Freund hat's fast ein Jahr gedauert, bis die Schwellung weg war. Deshalb hat der Arzt das mit Lymphabfluss erklärt, bei ihm und auch bei dir ging's wohl größtenteils über die Eichel. Ob du die Neuenstehung durch Kompression förderst oder behinderst, weiß ich leider nicht.

Hast du komprimiert? Bringt das was?

Sebastian
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 03.09.2015
Uhrzeit: 12:21 Uhr
ID: 46
Beiträge: 355
Ich hatte nach der letzten Korrektur eine kleinere Schwellung mit Wasser drin.

Als die Fäden raus waren, habe ich die Einstichstellen genutzt, um das Wasser in mehreren "Sitzungen" herauszumassieren. Vorsichtig und nicht zu viel auf einmal.
Nach dem "Entleeren" noch in Querrichtung massiert, um "die Beule zu plätten".
Anschließend ES-Kompresse (hat Taschentuch-Format) locker drum gewickelt.
Tape um die Binde geschlagen und am Unterbauch fixiert.

Da gibt's eine Art das Tape anzubringen, die sich bewährt hat, weil sie super hält aber nicht zu viel drückt.
Wer möchte, dem kann ich die erklären.
Arnold24
Avatar
Registriert seit: 22.04.2016
Level: Einmal-Poster
Datum: 23.04.2016
Uhrzeit: 14:01 Uhr
ID: 1240
Beiträge: 4
Hallo Zusamen,
so sieht meiner momentan aus.
Beschnitten wurde ich vor 2 Wochen und habe leider ein ziemlich ausgeprägtes Lymphödem aber die Schwellung nimmt nach und nach ab und er gefällt mir von Tag zu Tag besser Smiley
Hab jetzt erstmal die Kamillenbäder ausgelassen, weil meine Wunde noch nicht ganz verheilt ist und die Haut erst noch vollständig zusammenwachsen muss.

Wie lange hat eigentliches bei euch gedauert, bis sich die Narbe glättet und sich der Faden ringsum in der Narbe aufgelöst hat?

Gruss, der Arnold
Bild 1Bild 2Bild 3
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 25.04.2016
Uhrzeit: 00:01 Uhr
ID: 1241
Beiträge: 355
Hallo Arnold24 und willkommen,
bei mir hat es bei beiden Cuts ca. 6-9 Wochen gedauert, bis sich der Faden innen aufgelöst hatte.
Die Narbe ändert sich bis zu 1 Jahr lang, in den ersten 6 Monaten am meisten.
Ja, lass die Kamillenbäder erst einmal weg, die weichen zuviel auf.

LG,
2ndCut
Arnold24
Avatar
Registriert seit: 22.04.2016
Level: Einmal-Poster
Datum: 24.05.2016
Uhrzeit: 19:29 Uhr
ID: 1246
Beiträge: 4
Hallo Zusammen,

die OP liegt nun gut 6 1/2 Wochen zurück.

Mein kleiner Freund ist wieder voll funktionstüchtig und bin selbst beim SB kaum eingeschränkt.
Lediglich mit der Optik kann ich mich noch nicht zufrieden geben.
Es ist noch immer eine leichte Schwellung (1-2mm) vorhanden, die nur sehr sehr langsam zurückgeht. Was meint Ihr, wie lange es dauern kann, bis sie wieder vollständig verschwunden ist ? Wird sie wieder ganz zurück gehen oder wird etwas bleiben ? Muss ja nicht gleich ein Nachteil sein, wenn er etwas dicker ist ;) 
Allerdings leidet die Optik sehr darunter, wie ich finde.

LG, der Arnold
Bild 1Bild 2
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 25.05.2016
Uhrzeit: 13:13 Uhr
ID: 1247
Beiträge: 355
@Arnold24: Ich finde, das kann sich schon sehen lassen.

Meinst du die Schwellung insgesamt oder im Bereich der Naht?
Im Bereich der Naht muss es keine Schwellung sein, sondern einfach Faden, der die Haut nach außen drückt. Er löst sich innen langsamer auf als außen.
Innerhalb der ersten 2 Monate ändert sich dort viel.

Wenn du das "zusammenziehen" beschleunigen möchtest, versuche, bei der SB den Schaft nicht so viel zu bewegen und eher mit der Eichel zu arbeiten.
Arnold24
Avatar
Registriert seit: 22.04.2016
Level: Einmal-Poster
Datum: 25.05.2016
Uhrzeit: 17:55 Uhr
ID: 1248
Beiträge: 4
Nochmals Hallo,

Mir sind vor ein paar Tagen die beiden Roten Stellen aufgetaucht, sie befinden sich direkt unter der Resthaut, sodass man sie nur sieht, wenn man diese zurückzieht. Die beiden Stellen bluten manchmal ganz leicht, aber verursachen keinerlei Schmerzen.
Hat jemand von euch ne Ahnung was das sein könnte ?
Bild 1
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 27.05.2016
Uhrzeit: 15:00 Uhr
ID: 1249
Beiträge: 355
@Arnold24: Ich hatte auch 2 solcher Stellen, nach dem 2.Cut und nach der Korrektur.

Die entstehen meiner Erfahrung nach, weil der Innenfaden (bzw. der Raum, wo er sich befand) nach außen transportiert wird. Oder was umgangssprachlicher: "Er wirft noch was raus, was er nicht mehr haben will".

Du solltest die Haut dann noch nicht so viel bewegen.
Arnold24
Avatar
Registriert seit: 22.04.2016
Level: Einmal-Poster
Datum: 27.05.2016
Uhrzeit: 19:02 Uhr
ID: 1250
Beiträge: 4
@2ndCut

Vielen Dank !
Zu der Schwellung insgesamt.
Du hast recht, das kann es sein.

Danke für den Tipp, werde ich mal ausprobieren. In paar Wochen/Monaten poste ich nochmal ein Update. Finde aber, dass sich innerhalb des ersten schon eine Menge getan hat
Seite: icon 1 2 icon 
Datenschutz