Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Ist eine Beschneidung ein Kunstwerk?
thomas42
Avatar
Registriert seit: 05.09.2018
Level: Einmal-Poster
Datum: 14.09.2018
Uhrzeit: 21:29 Uhr
ID: 3360
Beiträge: 3
Ich fühlte mich während ich zirkumzidiert wurde als ein Kunstwerk des Urologen, der mein Genital für immer vollkommen neu gestaltete, es äshetisch und funktionell verbesserte.
Partnerin verlangt eine Beschneidung
thomas42
Avatar
Registriert seit: 05.09.2018
Level: Einmal-Poster
Datum: 14.09.2018
Uhrzeit: 17:39 Uhr
ID: 3358
Beiträge: 3
Hallo Sonja,

ja klar, warum denn auch nicht. Um Wasser zu sparen Smiley nehmt ihr nach dem allabendlichen Joggen eine gemeinsame Dusche. Dabei seifst Du ihn freundlicherweise den Rücken ein und wie nebenbei wandern Deine Hände nach vorne. Du sagst ihm, dass er sich dort aber auch noch waschen muss und Du das gerne erledigen willst. Ich denke da hat er sicher nichts dagegen. Wie selbstverständlich streifst Du ihn die Vorhaut zurück und behältst sie mit einer Hand straff zurück, während Du Deinem Partner dort reinigst. Dabei hauchst Du ihn ins Ohr wie sehr viel besser es für Euch beide wäre, wenn seine Kappe für immer freiläge und Dich alleine der Gedanke daran ... und ihn dann schließlich auch. Der Funken Deiner Faszination für ein radikal beschnittenes Glied schließlich auf ihn überspringt.

Wenn nicht trocknest Du ihm nach dem Duschen den Rücken und Hintern ab. Dabei wandern Deine Blicke vorwurfsvoll auf sein Glied. "He, mein Lieber. So geht das aber nicht." Resolut streifst Du ihn wieder seine Vorhaut nach hinten. Mach das ruhig öfter. Bring das Thema mehrmals täglich zur Sprache...
Partnerin verlangt eine Beschneidung
thomas42
Avatar
Registriert seit: 05.09.2018
Level: Einmal-Poster
Datum: 10.09.2018
Uhrzeit: 19:02 Uhr
ID: 3339
Beiträge: 3
Hallo Sonja,

da stehst Du ja vor einigen wichtigen Dilemma. Einerseits akzeptierst Du Deinen Partner in seinen Überzeugungen, andererseits hast Du die vielen ausnahmslosen Vorteile einer beschnittenen Männlichkeit in Punkto Hygiene, Gesundheit, Ästhetik und verbessteren Empfinden beim Geschlechtsakt kennengelernt und willst sie verständlicherweise nie wieder missen.

Durch den ersten Arztbesuch hat Dein Freund schon einmal signalisiert, dass er der ganzen Sache nicht so abgeneigt ist wie er vielleicht zugeben mag und er will noch längeren Anreiz von Dir um die Sache in Angriff zu nehmen. Vielleicht kannst Du ihn etwas "spielerischer", so wie Anja144 auch, Deinen heiß gehegten Wunsch vermitteln, so dass er es dann auch endlich will. Wichtig ist jedoch, dass es seine freie Entscheidung ist und er es hinterher auch gut findet.

Was die Chirurgen betrifft so muss ich Dir leider Recht geben. Viele operieren so wie sie es immer machten und gehen gar nicht auf das gewünschte Resultat ein. Eine Teilbeschneidung halte ich für keinen guten Kompromiss. Entweder ganz oder gar nicht.

Viele Urologen befürworten auch den Eingriff. Vielleicht überzeugst Du Deinen Freund ja und ihr geht zu einem Arzt der Pro ist und Euch die vielen gesundheitlichen Vorteile darlegt.

Viel Glück bei Deinen Vorhaben
Tom
Datenschutz