In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
flagge_de Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.

Arzt oder Ärztin

voluntaryblank
Avatar
Registered: 07.12.2014
Level: Foren-Semiprofi
Date: 30.05.2022
Time: 08:35 Uhr
ID: 7901
Posts: 126
@Pautz:
Das kann ich nicht nachvollziehen. Eine Beschneidung ist eine ärztliche Leistung. Es kommt auf Deine Wünsche an. Letztendlich ist es eine Frage Deines gewünschten Stils. Du musst damit leben.
Und die Vorlieben einer Frau beim Beschneidungsstil können bei einer anderen Frau wieder ganz anders sein. Warum sollte eine Ärztin das besser wissen oder können als ein Mann? Wenn Du Dir einen Arzt aussuchst, der gründlich und gewissenhaft, mit der nötigen Ruhe bei der OP, ohne auf die Uhr zu schauen (meine Nachbeschneidung hat eine ganze Stunde gedauert), vorgeht, dann wirst Du ein top Resultat bekommen, egal ob Ärztin oder Arzt. Und darauf kommt es doch an.
ge » en
Riky
Avatar
Registered: 17.05.2018
Level: Foren-Erfahren
Date: 30.05.2022
Time: 15:04 Uhr
ID: 7907
Posts: 90
Ich finde es nicht sinnvoll, den Chirurgen nach Geschlecht auszusuchen. Viel wichtiger finde ich, einen erfahrenen Arzt zu finden, welcher regelmäßig OPs durchführt, eine positive Einstellung gegenüber Beschneidungen hat und ganz wichtig, dass er/sie auf deine Wünsche eingeht!
ge » en
Dominik90
Avatar
Registered: 25.06.2022
Level: Foren-Neuling
Date: 30.06.2022
Time: 18:52 Uhr
ID: 8028
Posts: 12
Ich kann Riky nur zustimmen. Ich verstehe dennoch, dass manche beim Thema Beschneidung eher zu Arzt oder Ärztin tendieren.
Müsste ich mich ohne Wissen um Kompetenz und Sympathie des Arztes / Ärztin festlegen, würde auch ich z.B. eher zu einer Ärztin gehen.
ge » en
Vitali
Avatar
Registered: 12.09.2022
Level: Foren-Neuling
Date: 12.09.2022
Time: 20:41 Uhr
ID: 8317
Posts: 16
Das Geschlecht war mir vollkommen egal.
Da mir die Beschneidung unglaublich wichtig war und ich das Ganze aus rein ästhetischen Gründen machte, hatte ich extremst hohe Anforderungen und wollte so die Sache nur einem absoluten Spezialisten übertragen, um auch wirklich überhaupt kein Risiko einzugehen. Letzten Endes bin ich dann bei einer Ärztin gelandet, von der ich mir absolut sicher war, dass sie nicht nur über ein sehr hohes Maß an Kompetenz verfügt, sondern sie auch ihr Herzblut in die Sache steckt.
ge » en
Bird007
Avatar
Registered: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 14.09.2022
Time: 18:07 Uhr
ID: 8334
Posts: 91
@Vitali:
Ja, das Geschlecht ist mir anfangs auch egal gewesen.
Als ich jedoch bei einer Ärztin war, wurde mir jedoch ebenfalls klar, mit welchem Herzblut und Überzeugung sie zum Thema Beschneidung stand. Bei vielen ihrer männlichen Kollegen hat mir das komplett gefehlt. Vielleicht ist das Geschlecht dann doch nicht so egal .... ?
ge » en
Nordmann
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Semiprofi
Date: 15.09.2022
Time: 15:40 Uhr
ID: 8335
Posts: 145
@Vitali und @Bird007

Dass Frauen der Beschneidung gegenüber positiv eingestellt sind, ist mir bekannt. Wahrscheinlich vermuten sie immer Schmutz unter der Vorhaut ...
Wenn ein männlicher Urologe die Beschneidung durchführen soll, dann wäre mir wichtig, dass der selbst auch beschnitten ist, denn Vorhautträger wissen nicht, wie gut es sich ohne Vorhaut anfühlt.
ge » en
Vitali
Avatar
Registered: 12.09.2022
Level: Foren-Neuling
Date: 15.09.2022
Time: 22:34 Uhr
ID: 8337
Posts: 16
@Bird007
@Nordmann

Das ist beides richtig. So habe ich es noch nicht gesehen. Mit Sicherheit haben männliche Ärzte, wenn es um die Beschneidung geht, doch eher eine Schere im Kopf (no pun intended), was per se aus einer Abneigung gegen diese Art Eingriff resultiert. Frauen, das liegt in der Natur der Sache, haben solche Vorbehalte überhaupt nicht. Eher im Gegenteil. Also alle Macht den Mädels.
ge » en
Aglo
Avatar
Registered: 06.08.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 18.09.2022
Time: 12:37 Uhr
ID: 8351
Posts: 40
Ich wurde von einer jungen Ärztin (um die 30) beschnitten. Bin super zufrieden und glaube, dass Frauen das einfach besser können.

Die haben einen Blick für Ästhetik, wissen aus eigenem Leben, wie ein Penis sein muss.

Allein schon aus Frauensolidarität sorgen die für ein top Ergebnis: richtig schön TIGHT. Gibt die maximale Hygiene und der Mann kann dann viel länger. Und das ist doch, was alle Frauen wollen.
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 21.09.2022
Time: 14:26 Uhr
ID: 8363
Posts: 155
Bei meinen beiden Beschneidungen haben beidesmal Frauen die Beschneidung durchgeführt. Einmal loose, einmal tight. Da sehe ich keine allgemeingültige Regel.
ge » en
StillChris
Avatar
Registered: 03.10.2022
Level: Einmal-Poster
Date: 03.10.2022
Time: 17:27 Uhr
ID: 8439
Post: 1
Hallo allerseits,

nach Jahren als stiller Mitleser melde ich mich jetzt auch mal fragend zu Wort:
Ich bin nach langem Abwägen sicher, dass ich meine Loose-Beschneidung straffen lassen will. Und natürlich steht an erster Stelle, dass die Operation kompetent durchgeführt werden soll.
Nun hat die OP und das Ergebnis, dass ich erhoffe, auch eine erotische Komponente. Auch deswegen würde ich gerne eine Ärztin heranlassen.
Die unter Euch, die die gleiche Wahl getroffen haben: Sind sich Urologinnen bewusst, dass ein Mann den Eingriff auch als sexuell stimulierend erleben kann?
Schreckt sie das ab?
Wie habt Ihr das so gehandhabt?

Danke im Voraus für den einen oder anderen Tipp Smiley
ge » en
LowTightHappy
Avatar
Registered: 24.07.2017
Level: Foren-Vollprofi
Date: 04.10.2022
Time: 08:51 Uhr
ID: 8449
Posts: 591
@StillChris Von Loose auf Straff ändern ist eine gute Entscheidung. Smiley

Du denkst darüber nach, dass die OP eine erotische Komponente hat? Smiley
Glaub mir, aber Du wirst die OP kein bisschen erotisch stimulierend finden. Das als Grund finde ich auch etwas seltsam für die Arzt-Wahl (pardon).

Nach meiner Erfahrung haben Ärztinnen, schon auf dem Radar und merken recht gut, was der Patient gerade im Kopf hat. Sei Dir sicher, dass erotische Vorstellungen diesbezüglich reine Fiktion/Fantasie sind und nicht den geringsten Realitätsbezug haben. Pass auf, dass sie Dich nicht unverrichteter Dinge nach Hause schickt oder Schlimmeres.

Gehe davon aus, dass sie sehr professionell vorgeht und keine Stimmung in der Richtung aufkommen lassen wird. Wenn Du solche Begegnungen suchst, dann besser woanders. Smiley

Bei meiner OP war eine junge Assistentin dabei. Wir haben uns während der OP gut unterhalten und auch viel gelacht. Aber erotische Hintergedanken haben dort keinen Platz.
ge » en
straffbeschnitten
Avatar
Registered: 28.01.2021
Level: Foren-Semiprofi
Date: 05.10.2022
Time: 12:03 Uhr
ID: 8456
Posts: 155
- Meine 1. Beschneidung wurde von einer Ärztin und einer Arzthelferin durchgeführt. Keine Frage, beides hübsche Frauen, aber fürs Auge nicht ergiebig, denn die trugen Praxiskleidung und Mund-Nasenbedeckung. Alles andere war eine "handwerkliche Besprechung", wie mit einem Dachdecker.
Beim Anzeichnen der Schnittlinien bekam ich allerdings eine leichte Erektion - mir war das peinlich, sie hat gesagt, das sei normal. Bei einem Mann wäre mir das peinlicher gewesen - daher wollte ich auch zu einer Frau.
Spätestens beim Geruch von verbranntem Fleisch vom Elektrokauter und der Betäubung wirst Du keine erotischen Gefühle mehr haben.
Wir haben nebenher 80er-Musik gehört und über Ferien usw. gesprochen, es war eine ganz lustige Atmosphäre. Lustig - nicht erotisch.
- Die 2. Beschneidung war durch eine urologische Belegärztin in einer kleinen Klinik. Angeschnallt auf dem Tisch, verkabelt, mit Herzüberwachung und Sauerstoffsättigung, Zugang am Handgelenk, und etwa 5 Personen im OP. Da kommt auch nicht wirklich erotische Stimmung auf.

In einem anderen Forum schrieb mir einer, dass er sich im Rahmen eines SM Fetisch-Settings von einer Domina-Ärztin ohne Betäubung beschneiden lassen will.
Was soll man dazu sagen? Bei mir ließ die Betäubung kurz nach. Wenn Du so etwas spürst, bist Du sowas von in einer anderen Welt - da wird Dir jegliche Erotik, jeglicher Fetisch usw. binnen Millisekunden egal sein - das garantiere ich!
ge » en
Aglo
Avatar
Registered: 06.08.2020
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 10.10.2022
Time: 20:07 Uhr
ID: 8495
Posts: 40
Eigentlich wollte ich zuerst nichts mehr dazu schreiben, aber jetzt doch. Ist meine persönliche Meinung, keine Ahnung, wie es tatsächlich ist.

Ich glaube, egal ob Arzthelferin, Krankenschwester oder Ärztin: ne Frau, die sich für Urologie entscheidet, mag Männer und Schwänze. Eine Beschneidung ist immer auch was Sexuelles (jedenfalls, wenn es kein Kind ist): Ich bin mir sicher, dass 'ne Frau dabei (egal wie viel Erfahrung) feucht wird: Penis hat was mit Sex, bei 'nem Mann was abzuschneiden hat auch immer was mit Dominanz zu tun.

Ich kann mich erinnern, als die Arzthelferin meinen Penis desinfiziert hat, habe ich gemerkt, dass ich eine Erektion bekomme und gesehen, dass die Arzthelferin kurz gelächelt hat. Ich glaube, dass es denen bewusst ist, und sie das einfach so akzeptieren. Wenn es ihnen unangenehm wäre, hätten sie schon nach einer Woche den Fachbereich gewechselt.

Einige Monate nach der OP war ich bei meiner Hausärztin, Blut abnehmen, und da hat mich die Arzthelferin so ganz verlegen gefragt, ob sie mich fragen darf, wie es mir jetzt nach der OP geht, ob ich länger brauche, wie viel entfernt wurde.
ge » en
Eric
Avatar
Deleted: 31.07.2023
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 07.11.2022
Time: 21:50 Uhr
ID: 8661
Posts: 26
@Aglo, da gebe ich dir recht.
Erlebnisse mit Urologinnen habe ich einige.
Selbst bei einer Blasenspiegelung stand eine junge Lehr-Schwester neben ihrer Chefin, schaute ganz genau hin, aber suchte auch immer wieder meinen Augenkontakt.

Ja, sie wissen es genau.
Aber lieber so, als med Personal, das relativ kurz "angebunden" ist.
Denn meist ist es ja in dem Moment doch mit Schmerzen verbunden und wenn es nur die Spritze ist.
ge » en
Sonja_T
Avatar
Registered: 24.08.2018
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 11.11.2022
Time: 12:58 Uhr
ID: 8669
Posts: 23
Also eine erotische Komponente würde ich aus Frauensicht stark bezweifeln.
Was ich aber bestätigen kann: Gerade Frauen aus dem medizinischen Bereich, die täglich bei Untersuchungen etc. beide Varianten erleben, sind häufig schon aus hygienischen Gründen besonders überzeugte Befürworterinnen einer Beschneidung. Und dementsprechend aufgeschlossen und positiv diesem Schritt gegenüber eingestellt.
ge » en
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Share via Facebook Share via Twitter Share via Blogger Share via Tumblr Share via Pinterest Share via Digg Share via E-Mail Share via WhatsApp
Privacy