Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Wie straff sollen Jungs beschnitten werden?
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 15.10.2019
Uhrzeit: 19:14 Uhr
ID: 4341
Beiträge: 44
Hallo Gartenfee,

meine 2 Jungs haben unterschiedliche Beschneidungsstile.
Der Grosse wurde wie mein Partner low und tight beschnitten, der Kleine mit 11 high und tight. Da der Kleine vor der Pubertät beschnitten wurde und das schon so lange her ist, ist der Penis nicht zweifarbig und man sieht die Beschneidungsnarbe kaum.
Trotzdem sieht man natürlich einen Unterschied. Das ist für meine beiden Jungs aber nie ein Thema gewesen oder gar negativ aufgefallen.
Beide sind aber, wie mein Partner auch, mit der Beschneidung sehr zufrieden. Auch mit dem Masturbieren sehe ich bei meinen drei Männern keinen wesentlichen Unterschied.

Ich finde, extrem wichtig ist, dass die Beschneidungen möglichst straff gemacht werden, denn nur dann haben Mann und später die Partnerinnen alle Beschneidungsvorteile.
Die Beschneidung muss auf jeden Fall so straff sein, dass die Eichel immer bis unter den Eichelkranz völlig freigelegt ist, auch beim schlaffen Glied.

Ihr solltet unbedingt mit Eurem Sohn ausführlich über die Beschneidung sprechen. Ihr solltet ihm klar machen dass es wichtig ist, dass er straff beschnitten wird, aber ich würde ihn mitentscheiden lassen, ob der Beschnitt low oder high werden soll. Mit 12 ist er auf jeden Fall alt genug, mitzureden.

Melde Dich, wenn Du noch Fragen haben solltest.
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 07.05.2019
Uhrzeit: 20:15 Uhr
ID: 3907
Beiträge: 44
Liebe Sabine,

es freut mich sehr, dass Du jetzt so weit bist und Deinen Sohn bald (straff) beschneiden lässt. Ich hoffe, ich konnte auch ein bisschen dazu beitragen. Welche Argumente hast Du gegenüber Deinem Sohn vorgetragen und wie hat er reagiert?

Toll, dass Deine Frauenärztin Dir so gut helfen konnte und Dich bestärkt hat. Sie hat als Fachperson all das bestätigt, was wir Dir hier im Forum gesagt haben. Sie kennt auch die Vorteile und Auswirkungen der Beschneidung des männlichen Gliedes auf die Frau.

Möchtest Du ihn high oder low beschneiden lassen?
(d. h. ob die Beschneidungslinie direkt hinter dem Eichelkranz sein soll oder weiter weg davon). Es ist vor allem eine Frage der Optik und der Vorliebe, während es über die straffe Beschneidung nichts zu diskutieren gibt. Nur die straffe Beschneidung bringt alle Beschneidungsvorteile.

Lieber Gruss
Anja
Masturbation verhindern
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 19.03.2019
Uhrzeit: 20:06 Uhr
ID: 3777
Beiträge: 44
@Bird007: @phipu:

Ich finde es nicht angebracht, dass Ihr Euch lächerlich darüber macht, dass ich einiges über das Masturbationsverhalten meiner Jungs und meines Partners weiß.
Da ich als Mutter all die Taschentücher entsorgen und Flecken in der Wäsche waschen muss, bekomme ich zwangsläufig mit, wo und wie oft bei uns zuhause die Jungs masturbieren.

Aber wir haben zu Hause auch ein sehr gutes Verhältnis untereinander. Nach der Beschneidung kamen auch Fragen zur Masturbation. Die Jungs wollten wissen was jetzt anders ist. Mein beschnittener Mann hat mit ihnen dann auch ganz offen darüber gesprochen. Masturbation schadet überhaupt nicht und ist wichtig für ein erfülltes Sexleben. Unser Großer hat ja auch schon über seine sexuellen Erfahrungen mit seiner Freundin berichtet.

Aus all diesen Gründen kann ich auch sicher sagen, dass eine Beschneidung die Masturbationshäufigkeit nicht verringert.
Masturbation verhindern
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 11.03.2019
Uhrzeit: 17:53 Uhr
ID: 3757
Beiträge: 44
Ich finde Masturbation ausserordentlich wichtig für die sexuelle Entwicklung und auch danach. Die Beschneidung verringert nicht die Masturbation und hat auch keine Einfluss auf die Häufigkeit der Masturbation.
Zumindest bei meinen "Männern" ist das nicht so. Mein Partner wurde als Erwachsener beschnitten, mein Grosser in der Pubertät und mein Kleiner vor der Pubertät. Die Häufigkeit der Masturbation war bei meinem Freund und meinem Grossen vor und nach der Beschneidung in etwa gleich häufig und bei meinem Kleinen ist es auch nicht anders als bei meinem Grossen vor seiner Beschneidung. Aber beim Kleinen kann man ja natürlich nicht direkt vergleichen. Er war ja zu klein für SB.

Sicher ist es allerdings so, dass die Masturbation nach der Beschneidung anders geht. Beschnittene erlernen eine andere Technik, insbesondere wenn früher die Vorhaut sehr lang war. Dann geht es aber letztlich genauso gut.
Ich habe das auch selber festgestellt beim Handbetrieb mit meinem Partner. Ich habe da auch umlernen müssen, seit er keine Vorhaut mehr hat und alles straff ist.

Mein Partner sagt, dass der Verkehr mit mir viel schöner ist als SB, vor allem seit der Beschneidung, weil er ohne Vorhaut intensiver und direkter ist. Das bedeutet aber trotzdem nicht, dass mein Partner nicht mehr masturbiert. Ich finde das gut so.
Frisch beschnitten: Lymphödem
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 11.03.2019
Uhrzeit: 17:18 Uhr
ID: 3756
Beiträge: 44
Hallo Alex,
für mich sehen Deine Fotos 10 Tage nach der Beschneidung eigentlich ganz normal aus. Das war bei meinem Freund und meinen Jungs zu diesem Zeitpunkt auch nicht viel anders. Deshalb warte erst mal ab, ob die Schwellung von selber zurückgeht. Ich finde, es ist viel zu früh, jetzt schon wieder an Deinem Glied zu operieren.
Berichte uns, wie es weitergeht.

Gruß
Anja
Beschneidungsstile: Straffe Beschneidung (tight)
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 11.03.2019
Uhrzeit: 17:13 Uhr
ID: 3755
Beiträge: 44
Liebe Sabine,

bist Du weitergekommen?
Ich hoffe, dass Dir jetzt klar ist, dass es auf keinen Fall von Vorteil ist , "möglichst wenig wegzunehmen". Du sagst es ja jetzt selbst, dass Du für die saubere Lösung bist. Die "saubere" Lösung gibt es wirklich nur, wenn der Penis ganz straff beschnitten wird, so dass die Eichel wirklich immer, egal ob schlaff oder erigiert völlig freigelegt ist. Das dient nicht nur der "Sauberkeit", sondern bringt eine viel bessere Optik des beschnittenen Glieds und später viel schöneren Sex für Deine Jungs und ihre Partnerinnen.

LG
Anja
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 20.01.2019
Uhrzeit: 20:47 Uhr
ID: 3650
Beiträge: 44
Liebe Sabine,

klar wäre es einfacher für Dich, wenn Du selbst mit Beschnittenen Erfahrungen gemacht hättest. Aber das kann ja noch kommen, wenn Du erst einmal von den vielen Vorteilen der Beschneidung überzeugt bist.
Als Frau schätze ich die Vorteile eines beschnittenen Penis ungemein und möchte es nicht mehr anders haben. Alle Frauen die ich kenne, die den Unterschied kennengelernt haben, bevorzugen ein beschnittenes Glied.

Wie ich meine Söhne überzeugen konnte hatte ich hier in diesem Thread ausführlich am 14.10.2017. erläutert.

Beim Beschneidungsstil sind 2 Dinge zu beachten:
a) An welcher Stelle soll die Beschneidungslinie platziert werden?
High: Wenn viel von der inneren Vorhaut erhalten bleibt, so hat die Beschneidungslinie einen größeren Abstand zum Eichelkranz. So wurde mein Kleiner beschnitten.
Low: Wenn hingegen, wie bei meinem Partner und beim Grossen, viel von der äußeren Vorhaut erhalten bleibt, dann ist die Beschneidungslinie direkt hinterm Eichelkranz.
Das wichtigste ist aber: alle drei sind gleichermassen zufrieden.

b) Tight: Nur wenn der Penis komplett beschnitten ist, so das die Eichel stets vollständig freiliegt, haben Mann und Frau alle Beschneidungsvorteile und nur dann sind Optik, Hygiene und der Sex mit dem beschnittenen Glied optimal.

Ich bin sicher, dass Deine Kinderärztin mit einem Arzt oder Ärztin zusammenarbeitet, der/die gut und einfühlsam und so wie Du es möchtest, beschneidet.
Ansonsten kannst Du Dir von Eurocirc hervorragende Ärzte in Deiner Nähe nennen lassen. Sehr hilfreich ist auch der Beschneidungsratgeber von Eurocirc. Den habe ich auch.

LG
Anja
Vorhautverengung (Phimose) bei unserem Kind
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 10.01.2019
Uhrzeit: 19:58 Uhr
ID: 3641
Beiträge: 44
Liebe Sabine,

richtigerweise hat die Kinderärztin Dir empfohlen Deinen Sohn beschneiden zu lassen.
Mit 10 Jahren sollte nämlich jeder Junge seine Vorhaut problemlos vollständig zurückschieben können. Wenn das nicht geht, ist die Beschneidung das einzig Richtige, was in Frage kommt. Alle anderen Maßnahmen wie Dehnversuche, Salben usw. bringen nichts und belasten Deinen Sohn nur oder verschlechtern gar den Zustand.
Von selbst löst sich in diesem Alter definitiv nicht mehr. Deshalb hat Deine Kinderärztin auch nur die Beschneidung empfohlen. Du kannst froh darüber sein. Sehr vielen anderen Müttern geht es genauso.

Nimm die Beschneidung so bald wie möglich in Angriff. Es ist ein kleiner Eingriff mit grosser Wirkung und das Problem ist für immer behoben.
Dazu kommt, dass der beschnittene Penis viel ästhetischer aussieht, die Geschlechtshygiene ist immer klasse und später kann er viel besseren Sex haben.

Natürlich solltest Du mit ihm reden. Ich spreche da aus Erfahrung. Meine beiden Jungs wurden beschnitten, weil ihre Vorhäute viel zu lang waren und beide sind sehr zufrieden.
Bei der Beschneidung sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass dein Sohn komplett beschnitten wird, d.h. dass die Vorhaut komplett entfernt wird, so dass die Eichel danach immer vollkommen freiliegt. Nur dann haben Dein Sohn und später seine Partnerinnen alle Beschneidungsvorteile.

Melde Dich, wenn Du Fragen hast.

LG,
Anja
Partnerin verlangt eine Beschneidung
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 10.01.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
ID: 3640
Beiträge: 44
Liebe Sonja,

toll dass es nun doch so schnell ging und dein Partner nun beschnitten ist. Herzlichen Glückwunsch!

Auch wenn es am Anfang durch die Heilung und die Gewöhnung der Eichel an die Außenreize vielleicht manchmal noch etwas mühsam ist, kann ich Dir versichern, dass Ihr es beide nicht bereuen werdet.
Die gemeinsam durchgemachte Beschneidung meines Partners war für uns das Beste, was uns je passiert ist und hat unsere Beziehung unheimlich zusammen geschweißt.

Der Farbunterschied bleibt bei der Erwachsenenbeschneidung bestehen, wenn high und tight beschnitten wurde, aber das gefällt Dir ja sowieso.

Was den Sex angeht, das ist natürlich eine Umstellung, aber das kann ja auch Spaß machen neues und anderes auszuprobieren.
Damit er es leichter hatte mit seiner noch überempfindlichen Eichel, haben wir immer gewartet bis ich ganz feucht war und dann habe ich sein Glied ganz tief eingeführt und mit der Scheiden-und Beckenbodenmuskulatur das Glied ganz sanft "bearbeitet". Das hat gereicht für einen ganz tollen und unvergesslichen Orgasmus.
Mit der Zeit lernst Du dann den beschnittenen Penis immer besser kennen und der Sex wird immer besser.
Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich.

LG
Anja
Partnerin verlangt eine Beschneidung
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 27.11.2018
Uhrzeit: 21:00 Uhr
ID: 3566
Beiträge: 44
Liebe Sonja,

es freut mich sehr für Dich, dass es doch so schnell gegangen ist bei Euch. Bei uns hat es fast ein Jahr gedauert bis es so weit war. Du hast völlig recht: das allerwichtigste, vor allem für uns Frauen ist die straffe Beschneidung.

Kannst Du bei der Beschneidung mit dabei sein? Ich durfte es und bin sehr dankbar dafür.

Es wird sich nach der Beschneidung bezahlt machen, dass Du die Eichelfreizeit so konsequent mit ihm durchführst. Er wird sich dadurch viel schneller an die freie Eichel gewöhnen.

Habe die Penispflege übernommen und anfangs immer einen dicken Salbenverband gemacht.
Am Tag waren wir beide fast immer nackt. So kommt viel Luft dran, was ja den Heilungsprozess begünstig.
Zweimal am Tag habe ich ihm den Penis gebadet und in den ersten Tagen nachts regelmäßig den Wecker zum Pinkeln gestellt, damit die Blase nicht zu voll wurde. So bekam er dann nachts auch keine Erektionen.

Die ganze Zeit habe ich mich natürlich auf den ersten Sex "unten ohne" gefreut. Smiley

Frag einfach, wenn Du noch was wissen willst. Ansonsten bin ich schon sehr auf Deinen Bericht gespannt.

Liebe Grüsse
Anja
Partnerin verlangt eine Beschneidung
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 13.11.2018
Uhrzeit: 17:18 Uhr
ID: 3545
Beiträge: 44
Liebe Sonja,

es ist toll, dass Ihr so gut weitergekommen seid und dass die Aerztin klargemacht hat, dass nur eine radikale Beschneidung sinnvoll ist. Habt Ihr Euch schon Gedanken gemacht, wo die Beschneidungslinie sein soll und habt Ihr schon einen Termin?
Sehr wichtig ist jetzt Dein Zuspruch und Deine Unterstützung. Wenn es geht, sei bei den weiteren Vorgesprächen und bei der OP mit dabei.
Mach auf jeden Fall unbedingt weiter mit der "Eichelfreizeit". Auch wenn die Vorhaut immer wieder nach vorne kommt, weil sie so lang ist, kann er sich trotzdem etwas an die freigelegte Eichel gewöhnen und er wird ständig daran erinnert, wie wichtig es für Dich ist, dass die Eichel möglichst oft und möglichst lange freigelegt ist.
Es macht auch Spass und ist erotisch, wenn Du mit ihm die "Eichelfreizeit" trainierst.

LG
Anja
Vorhautverengung (Phimose) bei Teenager Sohn
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 09.11.2018
Uhrzeit: 19:03 Uhr
ID: 3536
Beiträge: 44
Liebe Lilly,

sei froh, dass es jetzt so weit ist, dass Deine Jungs beschnitten werden. Deine beiden Jungs sind ja bereits in einem Alter, wo Du vernünftig und offen reden kannst, bei mir war das ähnlich. Sag ihnen, dass sie ja selbst mitbekommen haben, dass die Vorhauprobleme nicht besser geworden sind und dass durch die Beschneidung die Probleme sofort und für immer weg sein werden. Ich hab meinen gesagt, dass es dafür einmalig für ein paar Tage etwas unangenehm sein wird, bis die Beschneidungswunde verheilt ist, dass man dies aber mit Schmerzmitteln sehr gut bekämpfen kann.
Sind Deine Jungs bereits jetzt daran gewöhnt, die Eichel zumindest zeitweise offen zu tragen? Falls ja, geht die Gewöhnung an die nackte Eichel schneller. Wie lässt Du die beiden beschneiden?
Ich hab meinen auch gesagt, dass die Hygiene viel besser wird, dass das beschnittene Glied schöner aussieht und dass die meisten Frauen einen beschnittenen Penis bevorzugen,. Darüber konnte ich mit meinen in dem Alter schon reden, Du kannst das bestimmt auch.
Mein Freund und ich haben ihnen auch erzählt, dass sich mein Freund wegen unserer Probleme mit seiner langen Vorhaut hat für mich beschneiden lassen.
Ist Dein Partner beschnitten? Wenn nein, könnte er doch ggf. zusammen mit den Jungs beschnitten werden, dann wäre es viel einfacher.
Auf jeden Fall waren meine Erklärungen hilfreich und meine beiden Jungs damit zufrieden. Die Beschneidungen liefen problemlos ab und heute sind alle froh, dass es gemacht wurde.

Ob Vollnarkose oder örtliche Betäubung mit Beruhigungsmittel ist eigentlich egal. Wenn Deine Jungs ängstlich sind , ist Vollnarkose besser, sonst reicht die örtliche Betäubung plus Beruhingungstablette oder Spray völlig aus..

Gruss

Anja
Partnerin verlangt eine Beschneidung
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 21.09.2018
Uhrzeit: 19:16 Uhr
ID: 3396
Beiträge: 44
Liebe Sonja,

ich kann Dich sehr gut verstehen, denn mir ging es genauso. Wer als Frau die Vorteile der Penisbeschneidung kennengelernt hat, möchte sie nicht mehr missen.

Das Verhalten Deines Freundes hat ja auch gezeigt, dass er durchaus nicht abgeneigt ist. Er ist schliesslich gleich zum Urologen gegangen. Sehr schade, dass das schief gelaufen ist. Du hast völlig recht damit, dass Mann und Frau nur dann alle Beschneidungsvorteile haben, wenn das Glied so straff beschnitten ist, dass die Eichel immer komplett freigelegt ist, egal ob der Penisschlaff oder erigiert ist.

Ich bin mir sicher, dass Du das auch jetzt noch hinbekommst, dass Dein Freund sich beschneiden lässt. Du musst es nur besser vorbereiten.
Lass Dir von Eurocirc einen Arzt/Aerztin nennen, der so beschneidet, wie Du es Dir wünschst. Kontaktiere dann den Arzt am besten zuerst allein und sprich über Deine Wünsche. Dann weisst Du ganz genau, ob der Arzt der richtige ist. Dann mach gemeinsam mit Deinem Freund einen Termin zum Vorgespräch. In der Zwischenzeit informierst Du Deinen Freund weiter über alles was mit der Beschneidung zu tun hat und besonders über die Vorteile, so dass auch er selber die Beschneidung will.

Bei meinem Partner hatte sich das damals sehr bewährt, dass wir spielerisch "Eichelfreizeit" gemacht haben. Da seine Eichel extrem empfindlich war, haben wir vereinbart, dass er seine Vorhaut so oft wie möglich hinter der Eichel trägt, um so die Eichel an ihre vorstehende Stellung zu gewöhnen. Das hat viel gebracht und er hat bald die Vorteile der freigelegten Eichel erkannt und es war dann nur noch ein kleiner Schritt zur Beschneidung. Ausserdem war es sehr erotisch für uns beide. Heute ist er mir sehr dankbar,dass ich ihn zur Beschneidung hingeführt habe.

Gruss
Anja
Ergebnis meiner Beschneidung (über 6 Monate nach OP)
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 04.09.2018
Uhrzeit: 00:17 Uhr
ID: 3261
Beiträge: 44
Hallo BastiCut,
als Frau finde ich Deine Beschneidung optisch sehr schön und insgesamt sehr gut gelungen.
Die Ärztin hat Dich gut beraten. Lass auf keinen Fall was dran machen, es ist toll so.
Deine Eichel ist immer vollkommen freigelegt. Das ist für mich als Frau das Wichtigste.

Gruss
Anja
Reaktionen auf beschnittenen Sohn
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 03.09.2018
Uhrzeit: 22:08 Uhr
ID: 3258
Beiträge: 44
Liebe Tina,

Ich kann wie Du nur noch einmal an alle Eltern wiederholen, dass sich wirklich niemand Sorgen vor Kommentaren anderer machen muss. Ich kann Euch ebenfalls nur empfehlen, die Beschneidung so machen zu lassen, wie Ihr es für richtig haltet.

Ich wurde im Gegensatz zu Dir Tina sehr wohl immer wieder auf die Beschneidung meines Partners und meinen Jungs angesprochen - aber immer nur im positiven Sinn - und zwar von anderen Müttern, die von ihren Kids erfahren haben, dass mein Kleiner beschnitten ist. Sie wollten sich dann über die Beschneidung informieren, weil sie es gut fanden und für ihre Jungs auch ins Auge fassten.
Negative Reaktionen habe ich bisher noch nie erleben müssen.

LG,
Anja.
Seite: icon 1 2 3 icon 
Datenschutz