Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere "wichtigen Regeln" lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Wie straff sollen Jungs beschnitten werden?
Forenübersicht » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Wie straff sollen Jungs beschnitten w... » Beitrag hinzufügen
Wie straff sollen Jungs beschnitten werden?
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 12.12.2015
Uhrzeit: 12:26 Uhr
ID: 855
Beiträge: 348
 Zitat: 
Überrascht war ich allerdings davon wie der große (8 Jahre) berichtete das einige in seiner Klasse wohl auch Probleme gehabt hätten und auch Operiert wurden. Dem kleinen hat dies tatsächlich mehr Angst genommen als alles was meine Freundin und ich ihm sagten. Mich selbst hat es doch sehr überrascht. Ich dachte eine Beschneidung wegen Phimose wäre etwas seltenes.
Gewundert hat mich auch das der große wusste wer in seiner Klasse alles beschnitten ist. Zu meiner Schulzeit wusste ich absolut nichts darüber ob einer meiner Mitschüler beschnitten ist oder nicht.
Ist das heutzutage normal?
[...]
Ich sag' mal so: Vielleicht wird heutzutage
1. es eher gemacht, weil sich gezeigt hat, dass Salben & Dehnen meistens nichts bringt
2. offener drüber gesprochen.

Das es bei meinem Bruder gemacht wurde, kannte ich es und erkannte es dadurch auch wieder.
Zumindest habe ich es in den 80ern in der Grundschule und weiterführenden Schule schon bei einigen gesehen.
Gismara
Avatar
Registriert seit: 24.10.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 25.10.2016
Uhrzeit: 08:21 Uhr
ID: 866
Beiträge: 13
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten.
Warum sollte das Bändchen an der Unterseite auch weggemacht werden?
Wie straff darf es denn werden, damit er später keine Probleme bekommt? Kann man das jetzt schon abschätzen?

Grüße, Janina
Anika_A
Avatar
Registriert seit: 23.08.2016
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 25.10.2016
Uhrzeit: 13:35 Uhr
ID: 867
Beiträge: 32
Hallo Gismara,

bei meinen beiden ist die Narbe ca 2 mm hinter dem Eichelkranz (wurde von einem Tunesier beschnitten - hier in Deutschland). Er meinte im Vorgespräch dies sei von Vorteil, da der Penis ja noch wächst und es dann nicht zu straff würde. Die Schafthaut ist noch etwas beweglich - aber die Eichel ist immer frei.

Auch das Frenum wurde (wie ich weiß bei fast allen) durchtrennt. 
Alles Gute für euch und wird schon!
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 25.10.2016
Uhrzeit: 16:06 Uhr
ID: 868
Beiträge: 348
@Gismara: Das Bändchen sollte auch mit entfernt werden, weil es später Probleme machen kann. So ist es nur eine Op. Wenn das Glied wächst und das Bändchen zu kurz bleibt, kann es beim GV einreißen und auch stark dabei bluten. Kenne einige Leute, denen ist das passiert. Einige nennen es "männliche Entjungferung".

Ich ließ meinen 1.Cut wegen der langen, aber beweglichen Vorhaut und dem etwas zu kurzen Bändchen machen. Als Kind hatte ich keine Probleme, aber als ich erwachsen war, hat das Bändchen beim Sex gespannt und tat auch Tage danach weh. Es hatte auch eine Stelle, die aussah, als würde sie nicht mehr lange halten.

Soweit ich gehört habe, wird in Deutschland gar nicht so straff beschnitten, dass es Probleme gibt. Und selbst wenn es was kürzer ausfallen würde, wäre ja im Erwachsenalter alles verheilt und die Haut würde sich von selber wieder so weit dehnen, dass es passt. Das geht relativ schnell.
Oder man[n] hilft halt nach: Als es nach meinem 2.Cut bei Erektionen gespannt hat und ich mir Sorgen um die Fäden gemacht habe, musste ich nur ein paarmal die Haut von der Peniswurzel an nach vorne ziehen, dann war es innerhalb einer Woche okay.
chris45
Avatar
Registriert seit: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Datum: 26.10.2016
Uhrzeit: 08:53 Uhr
ID: 869
Beiträge: 51
Das Bändchen kann weg, da es dann nicht mehr benötigt wird. Die Frage die ich mir selbst stelle ist, wie weit bzw. tief man das Bändchen entfernen lassen soll. Da bin ich mir selbst noch nicht genau sicher, wie ich es machen lassen werde, eben weil am Bändchen bzw. dessen Wurzel, viele Nerven liegen.

Gehe mal in den Thread von Tina, da hat sie den Ablauf der Beschneidung ihres Sohnes beschrieben. Sie hat im Übrigen ihren Jungen auch high & tight beschneiden lassen.
Anja144
Avatar
Registriert seit: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 26.10.2016
Uhrzeit: 21:24 Uhr
ID: 870
Beiträge: 43
Hallo Janina,

bei uns war es so, dass zuerst mein Partner wegen überlanger Vorhaut beschnitten wurde, weil ich mir das sehr gewünscht habe. Da wir mit der Beschneidung so gute Erfahrung machten, wurden meine beiden Jungs in der Folgezeit auch beschnitten.
Der Grosse hat sich mit 15 freiwillig beschneiden lassen, den Kleinen habe ich bereits mit 11 beschneiden lassen, der Vorhautentzündugen hatte und die Beschneidung später sowieso angestanden hätte.
Alle drei sind sehr zufrieden mit dem Beschneidungsergebnis und möchten es auch nicht mehr anders haben.

Optik, Hygiene und bei meinem Partner der Sex sind durch die Beschneidung so viel besser und schöner geworden.
Wir können es daher uneingeschränkt empfehlen und empfehlen Dir nicht zu lange damit zu warten.

Ich empfehle das Bändchen an der Unterseite entfernen zu lassen, da es ohne Bändchen schöner aussieht und da das Bändchen ohne Vorhaut keinerlei Funktion mehr hat.

Die Jungs sollten in jedem Fall so straff beschnitten werden, dass die Eichel nach der Beschneidung auch im nicht erigierten Zustand immer vollständig freigelegt ist. Nur dann haben Mann und Frau alle Beschneidungsvorteile.

Warst Du schon beim Urologen?

LG
Anja
ben
Avatar
Registriert seit: 27.10.2016
Level: Einmal-Poster
Datum: 27.10.2016
Uhrzeit: 21:53 Uhr
ID: 871
Beitrag: 1
Nunja, seine hauptsächliche Funktion erfüllt das Bändchen dann mangels Vorhaut nicht mehr, sensibel ist es trotzdem bei den meisten Männern und kann deshalb zum Lustempfinden beitragen.
Gismara
Avatar
Registriert seit: 24.10.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 28.10.2016
Uhrzeit: 07:54 Uhr
ID: 872
Beiträge: 13
Vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten. Wir waren gestern beim Urologen. Der Arzt war sehr freundlich, hat meinem Sohn alles gut erklärt und ihm doch sehr die Angst genommen. Im Prinzip mussten wir uns für eine Teilschneidung oder eine vollständige entscheiden. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich mir wünsche, dass die Vorhaut komplett entfernt wird. Mitte nächster Woche soll dann Op folgen.
Gismara
Avatar
Registriert seit: 24.10.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 05.11.2016
Uhrzeit: 00:02 Uhr
ID: 875
Beiträge: 13
Mein Sohn wurde Donnerstag in lokaler Betäubung komplett beschnitten. Hat alles gut geklappt und er hat kaum Schmerzen. Vielen Dank für Eure Unterstützung.
aron
Avatar
Registriert seit: 08.09.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 07.11.2016
Uhrzeit: 13:13 Uhr
ID: 876
Beiträge: 7
Glückwunsch, Gismara! Freut mich sehr für Euch. Gruß Aron!
Gismara
Avatar
Registriert seit: 24.10.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 07.11.2016
Uhrzeit: 23:35 Uhr
ID: 877
Beiträge: 13
Schmerzen hat mein Sohn jetzt gar keine mehr. Anfangs war es wohl vor allem nachts unangenehm, weil die Haut zimlich straff ist und es an der Naht gezogen hat. Aber seit heute pellt sich die trockene Eichel, wie nach einem Sonnenbrand. Ist das normal?
Bird007
Avatar
Registriert seit: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Datum: 08.11.2016
Uhrzeit: 11:12 Uhr
ID: 878
Beiträge: 61
Hallo Gismara,
da wünsche ich deinem Sohn einen schnellen und guten Heilungsverlauf. Dein Sohn hat nachts Schmerzen, da die Haut recht straff ist. In seinem Alter hätte da sicherlich auch etwas lockerer beschnitten werden können. Er wächst ja schließlich noch hinein!
Das Pellen der Haut ist völlig normal. Da die Eichel ja jetzt ständig frei liegt, ist ja ein ganz anderes Milieu gegeben - trocken statt feucht. Da stellt sich natürlich die Haut der Eichel um.
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 08.11.2016
Uhrzeit: 15:46 Uhr
ID: 879
Beiträge: 348
@Gismara: Glückwunsch auch von mir und einen guten Heilungsverlauf.

Wie Bird007 schon schrieb, das Pellen der Haut ist normal.
Es tritt auch bei Erwachsenen auf, wenn die Eichel die ganze Zeit bedeckt war.
nadine_j
Avatar
Registriert seit: 18.05.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 14.11.2016
Uhrzeit: 08:27 Uhr
ID: 880
Beiträge: 14
@Gismara:

Wie geht es deinem Sohn jetzt? Sind die Fäden schon raus/abgefallen? Wie ist es am Ende geworden? Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden?
Gismara
Avatar
Registriert seit: 24.10.2016
Level: Foren-Neuling
Datum: 01.01.2017
Uhrzeit: 17:15 Uhr
ID: 881
Beiträge: 13
Nach fast zwei Monaten wollte ich nochmal eine Rückmeldung geben. Inzwischen ist alles komplett abgeheilt und mein Sohn ist froh, dass diese Odysee endlich vorbeit ist. Das kosmetische Ergebnis ist ganz gut geworden. Wie ihr auch empfohlen hatte, ist die Vorhaut mit dem Bändchen an der Unterseite vollständig entfernt worden. Die Eichel liegt komplett frei und die Narbe läuft direkt am Rand und ist so kaum sichtbar. Beschwerden hat er keine mehr.
Seite: icon 1 2 3 4 icon 
Datenschutz