In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Macht der Sex nach Beschneidung genauso viel Spaß?
Forum Overview » Gefühl, Sex, Selbstbefriedigung » Macht der Sex nach Beschneidung genau... » Submit Post
Macht der Sex nach Beschneidung genauso viel Spaß?
Unentschlossen
Avatar
Registered: 05.02.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 05.02.2015
Time: 08:50 Uhr
ID: 735
Posts: 2
Meine Vorhaut ist zu lang, zu eng und mein Vorhautbändchen ist zu kurz.
Jetzt habe ich mich endlich nach 20 Jahren überwunden und einen Urologen um einen Beratungstermin gebeten.
Aber ich weiss nicht, was ich ihn fragen soll/muss und wenn ich beschnitten werden muss/möchte.

In welchem Stil soll das gemacht werden (ich mag den türkischen, nicht den amerikanischen Stil)?

Gibt es was gegen die Geilheit in der Heilungsphase, gibt das Narben und macht der Sex (Masturbation, Oral, usw.) danach genau so viel Spass oder ist man(n) dann abgestumpft?

Danke für eure Ratschläge.
Andreas
thunder
Avatar
Registered: 08.08.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 05.02.2015
Time: 13:30 Uhr
ID: 736
Posts: 46
Also erstmal Glückwunsch: ein Beratungstermin beim Urologen ist schonmal der erste richtige Schritt.
Ganz ehrlich, wenn Du so viele Probleme hast, dann erzähl das dem Urologen doch auch.
Er wird sich das dann anschauen und dir dann sagen was gemacht werden muss. Und wenn Du einen PRO Urologen hast wird er Dir wahrscheinlich sofort eine Beschneidung vorschlagen.
Die Stile kanst du dir hier http://www.beschneidung.com...
ansehen und dem Urologen auch sagen wie du es haben willst.

Wegen der Geilheit mach dir da ned so viele Sorgen. Gegen die Morgenlatte hilft entweder direkt auf Klo oder vorbeugend abends weniger trinken. Ich denke mal 2 wochen ohne kann man aushalten wenn man sich zusammenreißt.
Große Narben gibt es keine, solange die Naht nicht während der Heilung aufgeht, was aber sehr sehr sehr selten ist.
Aus eigener Erfahrung der Sex ist danach meist noch wesentlich besser, man(n) spürt viel mehr und vor allem intensiver. Der Rest macht auch mehr Spaß. Masturbation kann sogar, je nach Beschneidungsstil etwas länger dauern.
Cockroge
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Neuling
Date: 05.02.2015
Time: 17:28 Uhr
ID: 737
Posts: 8
 Zitat: Meine Vorhaut ist zu lang, zu eng und mein Vorhautbändchen ist zu kurz.
Jetzt habe ich mich endlich nach 20 Jahren überwunden und einen Urologen um einen Beratungstermin gebeten.
Aber ich weiss nicht, was ich ihn fragen soll/muss und wenn ich beschnitten werden muss/möchte.

In welchem Stil soll das gemacht werden (ich mag den türkischen, nicht den amerikanischen Stil)?

Gibt es was gegen die Geilheit in der Heilungsphase, gibt das Narben und macht der Sex (Masturbation, Oral, usw.) danach genau so viel Spass oder ist man(n) dann abgestumpft?

Danke für eure Ratschläge.
Andreas



Nein, abgestumpft wird hier nach ner Beschneidung nichts.
Natürlich wird die Eichel etwas unsensibler was aber nicht heißen soll das der Sex oder die Masturbation keinen Spaß mehr macht.
Ja, nach der Beschneidung kannst Du etwas länger den Orgasmus zurückhalten und den "Abschuß" etwas besser steuern.

Künftig wirst Du ein komplett anderes Verhalten beim Sex - onanieren fühlen.
Ob's was gegen die Geilheit in der Heilungsphase gibt weis ich nicht ausser das Du den Kopf ("Kopfsache") dabei richtig einschaltest!

Viele schöne Beschneidungsgrüße!
Ultrastraff
Avatar
Registered: 23.05.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.02.2015
Time: 07:00 Uhr
ID: 738
Posts: 29
Hi!
Du solltest Dir erst mal klar werden, ob Du Dich beschneiden lassen willst.
In Deinem ersten Satz hast Du ja Deine Probleme schon komplett zusammengefasst. Damit macht der Sex bestimmt nicht so viel Spaß, wie nach dem Cut.
Das war bei mir genauso. Also mir macht der Sex jeglicher Coleur heute nach 8 Jahren immer noch wahnsinnig viel Spaß. Abgestumpft ist da nix.
Im Gegenteil spüre ich beim Sex mehr als vorher, kann aber den sogenannten „Point of no return“ viel besser steuern als vor dem Cut.
Nur im Alltag spürt man den Schwanz manchmal überhaupt nicht, bzw. so, wie im unbeschnittenen Zustand. Und quasi als positive Zugabe haben meine andere erogenen Zonen deutlich an Empfindsamkeit zugenommen.

Was verstehst Du übrigens unter türkischen und unter amerikanischen Stil?
Ahne zwar, was Du damit meinst, aber bitte mal näher beschreiben, was Du wirklich darunter verstehst.

Gegen die Geilheit in der Heilungsphase gibts kein echtes Mittel. Mein Tipp: Den Dödel ein paar Stunden vor dem Cut nochmals richtig rannehmen, bis nur noch „heisse Luft“ kommt.Smiley Hat mir jedenfalls echt geholfen, 12 Tage lang nicht unbedingt an den eigenen Penis zu denken.Smiley

Also eine Narbe gibts beim Cut im Grunde genommen immer. Ob die auch sichtbar ist, hängt vom Stil und der Technik ab. Und natürlich vom ärztlichen Geschick. Und wie sie später wird hängt vor allem von Dir ab, wie Du sie nachher behandelst. Am schnellsten heilt alles ab, wenn Du die Narbe möglichst trocken hälst und viel Luft ranlässt. Wie lange es dauert, bis die Narbe zugewachsen ist, hängt von Deinem „Heilfleisch“ ab.
Nudist68
Avatar
Registered: 06.02.2015
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 06.02.2015
Time: 14:24 Uhr
ID: 739
Posts: 25
 Zitat: Meine Vorhaut ist zu lang, zu eng und mein Vorhautbändchen ist zu kurz.
Jetzt habe ich mich endlich nach 20 Jahren überwunden und einen Urologen um einen Beratungstermin gebeten.
Aber ich weiss nicht, was ich ihn fragen soll/muss und wenn ich beschnitten werden muss/möchte.

In welchem Stil soll das gemacht werden (ich mag den türkischen, nicht den amerikanischen Stil)?

Gibt es was gegen die Geilheit in der Heilungsphase, gibt das Narben und macht der Sex (Masturbation, Oral, usw.) danach genau so viel Spass oder ist man(n) dann abgestumpft?

Danke für eure Ratschläge.
Andreas

Hallo Andreas,

gegen die Geilheit in der Heilungsphase gibt es kein Mittel, aber was hilft ist vor der Beschneidung die "Eier" leer zumachen, damit meine ich soviel Sperma wie nur möglich in den letzten 24 Stunden vor der OP aus dem Körper zu bringen. Das dämpft dann die Geilheit für die ersten Tage nach der OP gewaltig, außerdem wirst Du eh ein wenig Schmerzen oder ziehen am Penis verspüren so das dir eh jegliche Lust vergeht.
Die Morgenlatte kannst Du durch gezieltes Trinken am Abend vorher ein wenig steuern. Nach 20 Uhr dann sogut wie nichts mehr trinken und vor dem schlafen gehen die Blase entleeren.

Beim Beratungsgespräch mußt Du dich darauf einstellen das der Urologe den Penis zuerst untersuchen will. Ein wenig unangenehm kann das werden wenn man nicht daran gewöhnt ist vor fremden Menschen nackt zu sein. Einige Ärzte provozieren auch eine Erektion um zu sehen wie der Penis steif aussieht und wie die Vorhaut zurückgleitet oder eben nicht. Das gehört zur Voruntersuchung. Bei mir wurden dabei noch Abstriche aus dem Harn/Samenleiter und von der Unterseite des Eichelkranz genommen wegen der Entzündungen die ich hatte.

Danach stand die Diagnose auch recht schnell fest. Dann dauerte es noch zwei Wochen bis zum OP-Termin.

Noch eine kleine Anmerkung, auf diversen Seiten in denen das Thema Beschneidung behandelt wird wird geraten den Intimbereich gründlich zu reinigen und großflächig zu enthaaren. Dies habe ich auch gemacht bevor ich zum ersten Termin beim Urologen ging was dieser positiv anmerkte. Weil viele Entzündungskeime breiten sich gerne in der Schambehaarung aus.
deleted
Avatar
Deleted: --.--.----
Level: Einmal-Poster
Date: 07.02.2015
Time: 19:06 Uhr
ID: 740
Posts: 2
Nee, noch mehr wie vorher!
yoda21
Avatar
Registered: 08.05.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 07.02.2015
Time: 21:05 Uhr
ID: 741
Posts: 3
Hallo Andreas,
Meine Vorhaut war auch viel zu lang. Die Eichel war auch in steiffen Zustand bedeckt. Deshalb habe ich mich letzten Sommer beschneiden lassen.

Ich kann Dir bestätigen, Sex und Masturbation macht danach viel mehr Spass.
alejo
Avatar
Registered: 30.04.2013
Level: Foren-Erfahren
Date: 07.02.2015
Time: 23:16 Uhr
ID: 742
Posts: 65
Hallo Unentschlossen!

Wie darf man das mit "türkisch" und "amerikanisch" beschnitten sein verstehen?
Zum Großteil sind Türken wie Amerikaner gleich beschnitten und zwar High and Tight, es gibt bei beiden Nationen auch Low and Tight beschnittene genauso wie bei den Araber aber die Mehrheit ist High and Tight beschnitten somit eigentlich gleich. Wo siehst du denn darin einen Unterschied?

Schöne Grüße
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 10.02.2015
Time: 21:52 Uhr
ID: 743
Posts: 355
 Zitat: Hallo Unentschlossen!

Wie darf man das mit "türkisch" und "amerikanisch" beschnitten sein verstehen?
Zum Großteil sind Türken wie Amerikaner gleich beschnitten und zwar High and Tight, es gibt bei beiden Nationen auch Low and Tight beschnittene genauso wie bei den Araber aber die Mehrheit ist High and Tight beschnitten somit eigentlich gleich. Wo siehst du denn darin einen Unterschied?
Ich hatte meinen 1. Cut bei einem türkischen Arzt und mein 2.wurde nach amerikanischem Vorbild (so gut das noch ging) gemacht.

Der türkische Arzt hat einen loose Cut gemacht und in etwa die Hälfte vom inneren (war danach ungefähr 2,5 cm) und vom äußeren Vorhautblatt entfernt.

Beim 2. Cut wurde so viel es ging vom inneren VhB erhalten (ein paar mm mussten weg, wegen der neuen Narbe, es blieben ca. 2cm) und weiter hinten so viel entfernt wie möglich.Ich persönlich bin mit dem "armerikanischem Modell" zufriedener, denn nach dem 1. Cut war das innere VhB meistens noch "versteckt", so dass ich gerne mal die Vorhaut an der Peniswurzel festgehalten habe (so kam ich auf jeden Fall schneller).

@Unentschlossen: Aus den gleichen Gründen habe ich den 1.Cut machen lassen LG, 2ndCut
Unentschlossen
Avatar
Registered: 05.02.2015
Level: Einmal-Poster
Date: 11.02.2015
Time: 11:09 Uhr
ID: 744
Posts: 2
Erstmal Danke für eure Antworten.

Ich dachte zwischen amerikanischen und türkischen Beschneidungen gäbe es einen Unterschied; türkische sehen viel straffer und weniger vernarbt aus. Aber vielleicht habe ich mich da aber auch vertan.
Wie auch immer: ich hätte gerne eine straffe Beschneidung, damit auch unerigiert alles aufgeräumt aussieht. Ist das dann "High & tight"?
Und wie sind eure Erfahrungen mit diesem "Stil"?

Danke
Nordmann
Avatar
Registered: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Date: 11.02.2015
Time: 15:22 Uhr
ID: 745
Posts: 63
Hallo
ich könnte mir vorstellen das es am unterschiedlichen Zeitpunkt der Beschneidung liegt, bei den Amis wird ja schon das Baby beschnitten während es bei Moslems es kaum vor dem dritten Lebensjahr gemacht wird
und wenn es straff ist und viel innere Vorhaut erhalten blieb ist es high & tight
ist wenig innere Vorhaut vorhanden dann ist es low & tight
jan76
Avatar
Registered: 01.10.2004
Level: Einmal-Poster
Date: 11.02.2015
Time: 21:29 Uhr
ID: 746
Posts: 3
 Zitat: Erstmal Danke für eure Antworten.

Ich dachte zwischen amerikanischen und türkischen Beschneidungen gäbe es einen Unterschied; türkische sehen viel straffer und weniger vernarbt aus. Aber vielleicht habe ich mich da aber auch vertan.
Wie auch immer: ich hätte gerne eine straffe Beschneidung, damit auch unerigiert alles aufgeräumt aussieht. Ist das dann "High & tight"?
Und wie sind eure Erfahrungen mit diesem "Stil"?

Danke

Ich bin high & tight beschnitten die Narbe ist ca 4 cm hinter Eichel und die Eichel ist auch immer frei.
Ich bin sehr zu frieden und würde es wieder so machen lassen.
2ndCut
Avatar
Registered: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Date: 13.02.2015
Time: 20:07 Uhr
ID: 747
Posts: 355
 Zitat: Erstmal Danke für eure Antworten.

Ich dachte zwischen amerikanischen und türkischen Beschneidungen gäbe es einen Unterschied; türkische sehen viel straffer und weniger vernarbt aus. Aber vielleicht habe ich mich da aber auch vertan.
Wie auch immer: ich hätte gerne eine straffe Beschneidung, damit auch unerigiert alles aufgeräumt aussieht. Ist das dann "High & tight"?
Und wie sind eure Erfahrungen mit diesem "Stil"?

Danke

Nein, also das kann ich aus eigener Erfahrung sagen (wie Nordmann auch schrieb): Der Zeitpunkt beeinflusst die Narbenform (früher: glatter).

Übrigens gibt es im Islam keine Vorschrift, wie viel Vorhaut entfernt werden soll.
Ich hatte eher den Eindruck, das bei Türken eher loose beschnitten wird, bei Arabern eher tight.

Wenn Du es aufgeräumt haben willst, klar, dann auf jeden Fall tight.
Ich muss aber dazu sagen (habe selber H&T), dass es bei mir schlaff was unaufgeräumter aussieht als bei Low Cuts.
Das kommt m.E. daher, dass das innere Vorhautblatt mehr Falten wirft als die Schafthaut, wenn es schlaff wird.
(Habe ein "passendes Referenzmodell" gefunden (gleiche Größe, gleich straff etc), dass aber einen Low Cut hat.)

Oder mal anders gedacht: Die Narbe erhöht ja meistens die Haut an dieser Stelle.
Je nachdem, was man für ein Gewebe hat, senkt sie sich mit der Zeit mehr oder weniger.
Direkt hinter der Eichel ist der Schaft ja schmaler.
Dort fällt der "Höhenunterschied" halt nicht so auf wie weiter Richtung Bauch, weil der Schaft ja größer wird (und Richtung Peniswurzel wieder etwas kleiner).

Ich wollte trotz des kosmetischen Aspekts (des hygienischen auch, Mucosa heißt ja nicht umsonst Schleimhaut), das innere Vorhautblatt erhalten lassen, damit ich noch mehr merke.
Beim 1.Cut kam ja schon was weg.
Daniel2508
Avatar
Registered: 13.11.2010
Level: Foren-Erfahren
Date: 14.02.2015
Time: 09:28 Uhr
ID: 748
Posts: 56
Hallo Andreas,

wenn du dich beschneiden lassen möchtest dann tu es auch! Ich glaube nicht, dass du es bedauern wirst. Beim Stil empfehle ich dir, den zu wählen, der dir optisch am besten gefällt. Sexuell hat der Stil meines Erachtens nach keine Einflüsse.

Habe mich selbst vor gut zwei Jahren low&tight beschneiden lassen. Das Frenulum wurde dabei ebenfalls komplett entfernt.

Habe den Schritt noch keinen Tag bereut. Die Eichel hat bei mir etwas an Empfindlichkeit verloren ist aber keinesfalls total abgestumpft oder gefühlstot. Ich kann dadurch meinen Höhepunkt besser steuern - Ich finds perfekt so. Sex und SB machen in allen Varianten noch immer mega Spaß, manche Sachen sogar mehr! Schlechter ist nichts geworden.

Ein weiterer Grund warum ich mich für low& tight entschieden habe war, dass es am natürlichsten aussieht. Die Narbe ist diskret hinter der Eichel und der Penis ist nur zweifarbig.

Für die Zeit nach der Beschneidung kann ich mich nur meinen Vorrednern anschließen. Nochmal leer machen!. Meine Heilung verlief sehr gut und schnell, sodass ich "nur" zwei Wochen pausieren musste. Habe meinen Penis ab dem dritten Tag jeden Abend in Kamillentee gebadet, was die Heilung positiv beeinflusst hat. Ansonten empfehle ich, auch wenns unangenehm ist Boxershorts zu tragen. Durch den ständigen Kontakt und die Reibung gewöhnt sich die Eichel am schnellsten an ihre neue ungeschützte Stellung. Bei mir war das Thema nach ca. einer Woche deutlich angenehmer. Nach einem Monat war die Eichel dann komplett unempfindlich im schlaffen Zustand.

Also mein Fazit für dich: Ich empfehle dir low&tight mit Entfernung des Frenulums. Du solltest aber den Stil wählen, der dir optisch am besten gefällt!

Grüße Daniel
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 21.02.2015
Time: 16:17 Uhr
ID: 749
Posts: 43
 Zitat: Aber ich weiss nicht, was ich ihn fragen soll/muss und wenn ich beschnitten werden muss/möchte.

In welchem Stil soll das gemacht werden (ich mag den türkischen, nicht den amerikanischen Stil)?

Gibt es was gegen die Geilheit in der Heilungsphase, gibt das Narben und macht der Sex (Masturbation, Oral, usw.) danach genau so viel Spass oder ist man(n) dann abgestumpft?

Hallo,

Du solltest, bevor Du zum Arzt gehst, unbedingt abklären, dass er Pro-Beschneidung ist. Dann ist es bei der Beratung unproblematisch und dann wirst Du gut und kompetent beraten und der Arzt wird auf Deine Wünsche eingehen. Ich habe das, als mein Freund beschnitten werden sollte, für ihn im Vorfeld so abgeklärt. Er hatte eine überlange Vorhaut. Seine Eichel war auch beim erigierten Glied vollständig von der Vorhaut bedeckt.

Was den Stil anbelangt, so musst Du das natürlich für Dich selbst entscheiden.
Für mich war extrem wichtig, dass mein Freund in jedem Fall komplett beschnitten wird und die Vorhaut vollständig weggemacht wird, so dass die Eichel garantiert immer vollständig bis unter dem Eichelkranz freigelegt ist, egal ob das Glied schlaff oder erigiert ist. Nur dann haben nach meiner Meinung nach, Mann und Frau alle Beschneidungsvorteile.

Ebenfalls stand für mich von Anfang an fest, dass das Frenulum mitbeschnitten werden muss, da es nach einer radikalen Beschneidung keinerlei Aufgabe mehr hat und nur stört. Eine straffe Beschneidung finde ich deshalb in jedem Fall erforderlich, high oder low ist dagegen für mich eine reine Frage der Vorliebe. Wir haben uns beide gemeinsam für low entschieden. Ich finde, die Low-Beschneidung sieht bei der Erwachsenenbeschneidung optisch am schönsten und am natürlichsten aus. Wir sind beide mit seinem low und tight Beschneidungsergebnis sehr zufrieden.

Die Geilheit in der Heilungsphase hatten wir einigermassen im Griff. Wichtig finde ich, dass die Blase immer leer ist, dann gibt es schon von dieser Seite keine Erektionen. Wenn eine Erektion aufgetreten ist, die für meinen Freund unangenehm war, hat es gut geholfen, wenn man die Schafthaut von unten Richtung Beschneidungsnaht ein bisschen geschoben hat. Dann gab es keine Spannung mehr und in der Regel ging dann auch die Geilheit wieder zurück. Ansonsten haben wir so früh wie möglich wieder Sex gehabt. Die Heilungsphase war bei meinem Freund aber völlig unproblematisch.

Der Sex macht uns beiden seit der Beschneidung sehr viel mehr Spass als vorher. Von Abstumpfung kann keine Rede sein. Optik,Hygiene und Sex sind sehr viel besser geworden und wir sind beide wirklich sehr froh, dass die Beschneidung gemacht wurde.
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Privacy