In order to optimize our website and to improve it on an ongoing basis, we use cookies!

If you accept this notice or continue to use this site, we assume that you consent with it.
Privacy
Flagge Member name: Password:
Circumcision Forum Logo

Circumcision Forum

Please read our Forum Guidelines first. Requests for doctor addresses and posted addresses will be removed immediately.
Wie kann ich einen Teenager überzeugen?
Forum Overview » Beschneidung als Jugendlicher, des Sohnes » Wie kann ich einen Teenager überzeuge... » Submit Post
Wie kann ich einen Teenager überzeugen?
SilviD
Avatar
Registered: 17.04.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 17.04.2017
Time: 21:02 Uhr
ID: 1716
Posts: 11
Hallo,

Vor 2 Wochen wurde mir durch eine Freundin (selbst Krankenschwester) nahegelgt, meinen Sohn (13) vorsorglich beschneiden zu lassen. Bis auf zwei Entzündungen, hatte er bisher allerdings keine Probleme. Eine akute medizinische Notwendigkeit liegt nicht vor.

Selbsverständlich hat mein Sohn bei dieser Angelegenheit ein Mitspracherecht und natürlich nehme ich seine Wünsche und Sorgen ernst. Ich habe mit ihm im bei einem Gespräch über Intimhygiene auch eine Beschneidung thematisiert. Allerdings ist es nicht ganz einfach einen jungen pubertierenden, fast 14 jährigen jungen Mann bei dieser Angelegenheit zu einem konstruktiven Gespräch zu bewegen. Er fühlt sich eher genervt, respektive ist es ihm peinlich darüber zu sprechen.

Ich selbst sehe hier, speziell aus hygienischer Sicht klar die Vorteile einer Beschneidung.

Allerdings möchte ich meinen Sohn nicht zu etwas überreden bzw. über seinen Kopf hinweg entscheiden, was ihn möglicherweise in seiner Entwicklung stören könnte. Speziell in diesem Alter spielt der eigene Körper eine wichtige Rolle und ich möchte da einen Konflikt vermeiden.
Von daher bin ich momentan etwas ratlos ob ich mit ihm einen entsprechenden Arzt aufsuchen soll oder nicht.

lg
Silvana
france-75
Avatar
Registered: 30.08.2008
Level: Einmal-Poster
Date: 18.04.2017
Time: 16:50 Uhr
ID: 1719
Posts: 3
Hallo Silvana,

lass es machen - es wird viel besser für ihn, wenn er Erwachsen ist.
Ich hatte meine erste Op 2007 und die Korrektur letzten November. 
Ich kann Dir nur sagen, ich bereue es, dass ich es nicht schon früher machen liess. Das wäre viel besser für mich gewesen. Von daher finde ich es gut, das Du Dich früh um Deinen Sohn sorgst.
Andreas7167
Avatar
Registered: 08.12.2016
Level: Foren-Neuling
Date: 18.04.2017
Time: 17:44 Uhr
ID: 1720
Posts: 9
Hallo Silvana,
ich finde gut das du dir Gedanken darüber machst ob ein Vorhautfreies Leben für deinen Sohn nicht besser wäre. Ich kann dir nur sagen "Ja" - absolut. Du solltest aber deinem Sohn überzeugend erklären wie wichtig das mitlerweile für viele Frauen ist das der Sexpartner eben über einen hyghienischen,schönen und mänlichen Penis verfügen sollte. Sicher hast du selbst positive Erfahrungen mit beschnittenen Männern sammeln können. Mir attestierten viele Frauen das mein Eichelkranz viel besser spürbar ist als bei unbeschnittenen Partnern. Du solltest aber auf jedenfall darauf achten das eine "radikale Zirkumzision" durchgeführt wird. D.h. die ganze Vorhaut wird knapp hinter der Eichel entfernt. Ebenso das Frenulum. UM ein kosmetisch sehr mänliches Ergebnis zu erzielen achte darauf das es der Arzt (besser die Ärztin) schön "tight" also straff macht. Es darf auf gar keinen Fall im uneregten Zustand der Eichelkranz auch nur in Berührung mit Schafthaut kommen.
Viel Glück für die OP dir und deinem Sohn.

Lg   Andreas 
thunder
Avatar
Registered: 08.08.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 20.04.2017
Time: 18:53 Uhr
ID: 1723
Posts: 47
Hallo Silvi,

wie wäre es denn, wenn du ihn mal fragst, welche Bedenken er genau hat.
Dann könntest Du uns diese hier nennen und wir könnten Dir antworten, oder lass ihn selber hier lesen und seine Fragen schreiben. Er könnte sich ja ein eigenes Profil anlegen. Was hältst Du davon?

Wir helfen hier alle sehr gerne.
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 20.04.2017
Time: 19:06 Uhr
ID: 1724
Posts: 163
Mein Rat waere, auch mal zu versuchen, dieses Thema ueber die aesthetische Schiene darzustellen. Die medizinischen Vorteile sind schoen und gut, aber dieses Bauteil hat ja noch ganz anderen Symbolwert. 

Jeder junge Mann will "den tollsten" haben, und klar kann man das anhand technischer Daten so darstellen (stabiler, geringere Gesundheitsrisiken, bessere Leistungsfaehigkeit...), aber es gibt eben auch die emotional-aesthetische Betrachtungsweise, die womoeglich nicht mal "verkauft" werden muss, weil sie ihm selbst sofort ersichtlich ist.

Mir ging es so.

Als ich zum ersten Mal "die Konkurrenz" sah, als unbeschnittener Sechsjaehriger, sah ich auf den ersten Blick, dass da ein ueberlegenes Modell vorlag. Das laesst sich wohl auch nicht weiter erklaeren - man sieht und weiss. Vielleicht laesst sich diese Erfahrung auch fuer Deinen Sohn arrangieren; moeglicherweise kennt er ja bereits Gleichaltrige, die er in ganz normalen Situationen auch mal begutachten kann. Und dann hat er bestimmt schnell seine eigene Meinung dazu, so wie es wohl den meisten geht. Keiner meiner Klassenkameraden damals war nicht beeindruckt von dieser Optik.

Keiner meiner Freunde sagte jemals, nachdem er einen Klassenkameraden aus dem Nahen Osten beim Umziehen vorm Turnen oder Schwimmen nackt gesehen hatte, "nee, also so will ich das nicht." Im Gegenteil. Es "verkauft" sich wirklich selbst. Wer weiss, weshalb, aber meine Vermutung ist, dass man auch als kleiner Junge schon einfach die wahre Funktionalitaet des Teils instinktiv ahnt, und versteht, dass die beim beschnittenen Glied klar zur schau gestellt wird. 

Das, glaube ich, ist die "Magie" hinter dieser Sache - die direkte Verbindung zum Endzweck.
SilviD
Avatar
Registered: 17.04.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 22.04.2017
Time: 14:24 Uhr
ID: 1725
Posts: 11
Hallo zusammen,
ich hatte ein langes Gespräch mit meinem Sohn und habe mit ihm nochmals über eine Beschneidung gesprochen und ihm die Vorteile nochmals erläutert. Seine größte Sorge ist im Grunde der chirugische Eingriff an sich. Er hat vor allem Angst, dass er im Nachgang Schmerzen hat...
Ich denke, dass es vielleicht besser ist, wenn ich mit meinem Sohn zusammen uns von einem Mediziner beraten lassen. Daher habe ich für die kommende Woche einen Termin beim Arzt vereinbaren können. Ich hoffe, dass hier ein aufklärendes Gespräch weiterhilft.
Beim Thema Beschneidungsstil gehen die Meinungen ja sehr weit auseinander. Ich persönlich finde auch eher einen "tight" Stil ästhetisch. Muss bei dieser Technik auch das Vorhautbändchen entfernt werden? 
Wlechen Vor- bzw. Nachteil hätte eine "loose" Beschneidung?
Vielleicht gibt es hier im Forum auch Eltern die bereits Erfahrungen haben..?
lg
Silvi
SilviD
Avatar
Registered: 17.04.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 22.04.2017
Time: 14:26 Uhr
ID: 1726
Posts: 11
Hallo Thunder,
ich halte es für keine gute Idee, wenn er hier ein eigenes Profil hat. Es sind doch zum Teil sehr explzite Inhalte und ich glaube diese sind für einen Minderjährigen nicht geeignet.
NackteEichel
Avatar
Registered: 13.02.2015
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 23.04.2017
Time: 17:24 Uhr
ID: 1727
Posts: 25
Hallo Silvi.

Du solltest schon vorab mit dem Arzt über den Beschneidungsstil sprechen. Offensichtlich gibt es genug Urologen die leider nicht high & tight beschneiden wollen.
War kürzlich bei einem Urologen, der mir die Vorhaut nur direkt unter der Eichel abschneiden will, so daß es nur nach Vorhaut zurückgezogen aussieht.
Manche Urologen verlangen übrigens, daß zur Beschneidung die Schamhaare abrassiert werden.
Gerry_S
Avatar
Registered: 03.01.2019
Level: Foren-Erfahren
Date: 24.04.2017
Time: 06:53 Uhr
ID: 1728
Posts: 69
Hallo Silvi,
das ist schon mal sehr richtig so. Wenn, dann tight und mit high bleibt dann auch genug innere sensiblere Haut. Bändchen muss weg sonst Schrumpelzug. 
Die Schmerzen sind minimal, Weisheitszahn ist zehnmal  schlimmer. Das A und O ist das es jemand macht der es gut kann und dann auch so macht wie Ihr wollt. Also bitte Tip und Erfahrungen von den Fachleuten hier einholen.
LG Gerry
Bird007
Avatar
Registered: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Date: 24.04.2017
Time: 10:23 Uhr
ID: 1729
Posts: 65
Hier wurden ja ein paar interessante Hypothesen aufgestellt, die mich sehr interessieren. 

@Andreas7167:
Meinst du wirklich, dass eine Ärztin straffer beschneidet wie ein männlicher Arzt? Woraus ziehst du diesen Schluss?

@Tahini:
Du stellst es ja sehr absolut dar, dass ein Junge den beschnittenen Penis optisch/ästhetisch bevorzugt. Wenn ich von mir ausgehe: Als ich im Grundschulalter erstmals meinen Cousin mit seiner freien Eichel sah war ich sehr erschrocken und konnte mir sowas überhaupt nicht vorstellen. Ich denke einerseits ist es Gewöhnung, andererseits sind ja auch die Vorlieben sehr unterschiedlich: Da geht es doch schon allein los ob eher high oder low beschnitten wird.

Nun gut, das waren meine Offtopic-Kommentare 
Anja144
Avatar
Registered: 22.04.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 24.04.2017
Time: 22:14 Uhr
ID: 1730
Posts: 45
Hallo Silvi,

Ich kann Dir zur Beschneidung Deines Sohnes nur raten. Ich selber habe die Beschneidung kennen und schätzen gelernt, als mein Partner auf meinen Wunsch hin wegen überlanger Vorhaut beschnitten wurde.

Durch das tolle Beschneidungsergebnis war dann mein Grosser mit 15 selber mit seiner Beschneidung einverstanden. Er ist sehr zufrieden dass es gemacht wurde. Gerade in seinem Alter, wo er jetzt die ersten sexuellen Erfahrungen mit Mädchen macht.
Da mein Kleiner mehrmals Vorhautentzündungen hatte, habe ich entschieden, dass er mit 11 auch beschnitten wurde. Seither hat er absolut keine Probleme mehr.

Melde Dich, wenn Du noch Fragen hast.
Gruss
Anja
Tahini
Avatar
Registered: 01.06.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Date: 27.04.2017
Time: 07:02 Uhr
ID: 1731
Posts: 163
@Bird007,
Du sprichst da einen wesentlichen Punkt an, den ich gerne mal genauer ausfuehren moechte. 

Es ist naemlich in der Tat so, dass der stets beschworene "Tight" Stil vermutlich nicht so ohne weiteres als erstrebenswert wahrgenommen wird, wenn man zum ersten Mal auf ihn trifft. Besonders nicht von einem kleinen Jungen, dem die Idee ja ohnehin wohl unheimlich vorkommt, da koenne etwas rausschauen, vor allem in so einer extremen Weise.

Ich sah das erst mit mitte zwanzig in Nordamerika, und hatte keine Ahnung, dass es das gab, oder dass es Vorteile hat.

Die Beschneidungsstile, die man in den 70er Jahren zu sehen bekam, als ich unter zehn Jahren alt war, waren ausnahmslos sehr lose, und normalerweise war auch der Eichelkranz bedeckt. Und selbst das empfanden wir als gewagt. Dass gute 80% Eichel stets unbedeckt waren, war fuer uns damals schon eine eindeutige Ueberschreitung einer Grenze, und nur der Umstand, dass die betroffenen Klassenkameraden uns versicherten, das sei voellig OK und sie merkten davon gar nichts, erlaubte uns ueberhaupt, das Phaenomen als etwas anderes zu sehen als einen "Unfall" oder eine seltsame Grausamkeit.

Und es erlaubte mir und anderen, die aesthetische Seite zu erkennen - die ganz einfach die ist, dass die Eichel visuell einen sehr viel kontrollierteren und besser aussehenden Abschluss fuer den Penis darstellt als ein schrumpeliger Hautschlauch.

Ich sehe das noch heute so. Visuell ist fuer mich schon eine Teilbeschneidung ein grosser Fortschritt.
SilviD
Avatar
Registered: 17.04.2017
Level: Foren-Neuling
Date: 27.04.2017
Time: 16:38 Uhr
ID: 1732
Posts: 11
 Zitat: 
Hallo Silvi,

Ich kann Dir zur Beschneidung Deines Sohnes nur raten. Ich selber habe die Beschneidung kennen und schätzen gelernt, als mein Partner auf meinen Wunsch hin wegen überlanger Vorhaut beschnitten wurde.

Durch das tolle Beschneidungsergebnis war dann mein Grosser mit 15 selber mit seiner Beschneidung einverstanden. Er ist sehr zufrieden dass es gemacht wurde. Gerade in seinem Alter, wo er jetzt die ersten sexuellen Erfahrungen mit Mädchen macht.
Da mein Kleiner mehrmals Vorhautentzündungen hatte, habe ich entschieden, dass er mit 11 auch beschnitten wurde. Seither hat er absolut keine Probleme mehr.

Melde Dich, wenn Du noch Fragen hast.
Gruss
Anja


Hallo Anja,

ich war heute mit meinem Sohn beim Arzt und habe das Thema Vorhautentzündung angesprochen und grundsätzlich eine Beratung zur Beschneidung eingeholt. Wir haben jetzt eine Überweisung und ich möchte nicht all zu viel Zeit verstreichen lassen, da bei meinem Sohn jetzt zwar keine Begeisterung aufgetreten ist, er aber nach dem aufklärenden Gespräch eine Beschneidung aktzeptiert.
Ich bin mir noch nicht sicher, welcher Beschneidungsstil geeignet ist. Der Arzt hat auf mögliche Probleme bei der Erektion hingewiesen, falls zu viel Vorhaut entfernt wird. 
Darf ich fragen, welche Form du für deine Söhne verwendet hast? Hast du auch das Vorhautbändchen entfernen lassen? Wie verlief die Heilungsphase bzw. gab es später Probleme?

Vielen Dank vorab!
Gruss
Silvana
aron
Avatar
Registered: 08.09.2016
Level: Foren-Neuling
Date: 27.04.2017
Time: 17:56 Uhr
ID: 1733
Posts: 7
Hallo, Silvi! Diese Frage geht zwar an Anja, dennoch erlaube ich mir, Dir ebenfalls zu antworten, da ich Deine Sorgen schon einige Tage verfolge. Zunächst aber, möchte ich Euch zu Eurer Entscheidung herzlich gratulieren. -Nun aber kann ich aus eigener Erfahrung sagen: Je kürzer die Haut, je besser- für mich jedenfalls. Als ich beschnitten wurde dachte ich auch zunächst: Oje, da hat der Arzt aber übertrieben. Doch im Nachhinein bin froh, daß gar keine Haut mehr bewegbar ist und sich die Eichel nicht verstecken kann. -Fühlt sich einfach geil an. Würde mich freuen, wenn ich Dir damit helfen kann. Wünsche Euch viel Erfolg und gutes Gelingen. Viele Grüße. Aron.
chris45
Avatar
Registered: 12.05.2016
Level: Foren-Erfahren
Date: 28.04.2017
Time: 07:11 Uhr
ID: 1734
Posts: 55
Ich persönlich würde den high & tight Stil wählen, das ist auch meine Wunschwahl.

Den Unterschied von den einzelnen Beschneidungsstilen findest du hier:
http://www.beschneidung.com...

Warum ich mich für high & tight entschieden habe, hatte ich in diesem Thread schon geschrieben. Ich habe mich inzwischen auch entschieden das Frenulum entfernen zu lassen.
Page: icon 1 2 3 4 5 icon 
Privacy