Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Beschneidung an der Penisbasis
Forenübersicht » Beschneidungsstile & Beschneidungstechniken » Beschneidung an der Penisbasis » Beitrag hinzufügen
Beschneidung an der Penisbasis
skynet1
Avatar
Registriert seit: 04.05.2017
Level: Foren-Neuling
Datum: 21.11.2017
Uhrzeit: 22:17 Uhr
ID: 2292
Beiträge: 19
Ich bin schon vor einiger Zeit über die Webseite eines Urologen gestoßen, der auch sogenannte kosmetische Beschneidungen (auch "Japanische Beschneidung" genannt) durchführt, konkret es wird Haut am Penisschaft entfernt.

Für mich kommt es nicht in Frage, da ich schon beschnitten bin, aber mich würde interessieren ob es hier jemanden mit Erfahrung dazu gibt und dazu was schreiben möchte.
Bild 1
papabaerli
Avatar
Registriert seit: 24.12.2011
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 25.11.2017
Uhrzeit: 13:44 Uhr
ID: 2311
Beiträge: 39
Ja, das würde mich auch interessieren. Ich nehm an, da wird das Bändchen arg gestreckt oder sogar entfernt. Da ich auch schon beschnitten bin, kann ich auch nichts dazu sagen.
Ein Bild von so einem Penis mit Beschneidung an der Penisbasis wäre doch mal interessant...
DomAlex
Avatar
Registriert seit: 11.02.2010
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 28.11.2017
Uhrzeit: 11:11 Uhr
ID: 2328
Beiträge: 49
Es gibt dazu auch gute Studien aus Australien und Kanada. Leider ist diese Technik bei uns mehr als stiefmütterlich behandelt, obwohl sie durchaus auch eine ästhetische Wirkung hat.
"cosmetic circumcision" liefert Suchergebnisse - auch Videos bei Youtube.
phipu
Avatar
Registriert seit: 05.11.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 28.11.2017
Uhrzeit: 16:11 Uhr
ID: 2333
Beiträge: 18
Gibt es über diese Technik Bilder der Resultate?
Würde mich sehr interessieren.
Wobei das von der Schnittführung eher aufwändig aussieht, da man auf der Unterseite ja irgendwo durch den Hodensack schneiden muss...Dementsprechend wirds sicher auch unangenehmer oder länger bei der Heilung?
pro-beschneidung
Avatar
Registriert seit: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Datum: 28.11.2017
Uhrzeit: 20:31 Uhr
ID: 2334
Beiträge: 63
Möchten Sie beschnitten sein ohne sichtbare Narbe hinter der Eichel?
Möchten Sie beschnitten sein, aber Ihre empfindliche Vorhaut behalten?
Die Lösung für Ihre Wünsche heißt: "Ästhetische Beschneidung"

( Kopierter Werbetext von einer Arztseite )

Beschnitten sein, aber Vorhaut behalten - klingt natürlich erst einmal widersprüchlich, aber es ist tatsächlich mit diesem exotischen Beschneidungsstil möglich.
Die Zielgruppe sind Männer, die die Beschneidungslinie hinter der Eichel nicht akzeptieren können, ihre Vorhaut sexy finden, aber trotzdem eine freie Eichel haben wollen.

Ich finde die Bezeichnung dieses Beschneidungsstils ("Ästhetische Beschneidung"; englisch: "cosmetic circumcision") nicht passend, denn:
a) sind alle anderen Beschneidungsstile nicht ästhetisch?
b) Es sieht aus wie Vorhaut zurück gezogen inklusive Hautfalten und Hautwulst hinter der Eichel. (Fotos anbei) Das soll besonders ästhetisch sein?

Die meiner Meinung nach bessere Alternative ist high & tight:
High = Damit kann ebenso ein Großteil der empfindsamen Vorhautinnenseite erhalten bleiben.
Tight = Ist ohne Hautwulst realisierbar und sieht daher nicht bloß wie eine zurückgezone Vorhaut aus.

Aber Bilder sagen mehr als Worte:
Bild 1Bild 2
phipu
Avatar
Registriert seit: 05.11.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 28.11.2017
Uhrzeit: 21:28 Uhr
ID: 2335
Beiträge: 18
Gibt es denn auch Bilder im abgeheilten Zustand?
Daran wäre ich interessiert.
skynet1
Avatar
Registriert seit: 04.05.2017
Level: Foren-Neuling
Datum: 29.11.2017
Uhrzeit: 22:41 Uhr
ID: 2345
Beiträge: 19
Mich würde auch eine Langzeiterfahrung interessieren.

@papabaerli: Frenulum muss zumindest durchtrennt werden, damit die Vorhaut ganz zurück gezogen werden kann.

@phipu: Vom abgeheilten Zustand gibt es leider nicht viele, eines hier:
Bild 1
janb
Avatar
Registriert seit: 07.08.2011
Level: Foren-Neuling
Datum: 30.11.2017
Uhrzeit: 19:14 Uhr
ID: 2347
Beiträge: 9
Also, aus meiner Sicht ist das Ergebnis doch eher enttäuschend. In beiden gezeigten Beispielen waren die ganzen Falten der Vorhaut ja noch da. Nicht so sinnvoll, finde ich.
alejo
Avatar
Registriert seit: 30.04.2013
Level: Foren-Erfahren
Datum: 05.12.2017
Uhrzeit: 12:00 Uhr
ID: 2366
Beiträge: 74
Prinzipiell bin ich immer an neuen oder andersartigen Beschneidungsformen interessiert. In diesem Fall muss man aber eigentlich sagen, dass es sich nicht wirklich um eine Beschneidung handelt, da die Vorhaut vorhanden bleibt und man sie nur weiter nach unten transferiert indem man die Penisbasis kürzt. Man entnimmt einen Teil der Peniswurzel und schiebt die Vorhaut nach unten, die dann vernäht wird.
Ich weiß nicht, welchen Vorteil das bringt im Vergleich zu einer normalen Beschneidung.
Wie Janb schon schrieb: Man sieht ein recht faltiges Ergebnis, natürlich kann man so kurz nach einer Operation nicht sagen wie der Penis nach vollständiger Abheilung aussieht.
Bei den beiden Bildern von pro-beschneidung, sieht man dass beide Vorhäute also die innere sowie die äußere sich wie im unbeschnittenen Zustand (bei Errektion) nicht glatt aneinenader anlegen somit sieht es auf den Fotos so aus als würde die Falte nur zurückgeschoben sein und nicht straff beschnitten sein.

Schöne Grüße.
phipu
Avatar
Registriert seit: 05.11.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 26.03.2019
Uhrzeit: 12:48 Uhr
ID: 3803
Beiträge: 18
Das Bild im Beitrag von Skynet1 sieht für mich so aus als ob das Frenulum erhalten geblieben ist. Jedoch ist es schwer zu erkennen.
Die Bilder weiter oben zeigen das Resultat nach der OP, sind für mich daher auch nicht relevant.
Zudem liegen hier jetzt nur zwei Resultate vor, die für mich jetzt noch kein Urteil zulassen ob das ganze positiv oder negativ ist.

Ich sehe derzeit den Vorteil, dass es zu keinem Farbabsatz an der Beschneidungslinie kommt. Zudem bleibt die gesamte innere Vorhaut erhalten. Verloren geht nur das Frenulum.

@DomAlex: Wo findest Du ergänzende Informationen? Ich habe bislange ausser einem Arzt in Wien leider keine Infos dazu gefunden für unsere Region (Deutschland).
DomAlex
Avatar
Registriert seit: 11.02.2010
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 27.03.2019
Uhrzeit: 09:58 Uhr
ID: 3805
Beiträge: 49
Leider ist dieser Beschneidungsstil im deutschsprachigen Raum sehr unbekannt, und die Studie aus den USA. Wenn dann müsste man sicherlich den jeweiligen Arzt fragen, ob er es auch so machen würde. Plastisch ist es aber mehr Aufwand und bedarf auch mehr Erfahrung was die Nahttechnik anbelangt, da die Narbe von der Länge her größer wird.
Geheim1985
Avatar
Registriert seit: 23.03.2019
Level: Einmal-Poster
Datum: 30.03.2019
Uhrzeit: 11:39 Uhr
ID: 3813
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
ich finde diesen Stil sehr interessant, besonders da ich gerade vor der Entscheidung stehe mich beschneiden zu lassen und gerne sehr viel vom inneren Vorhautblatt erhalten haben möchte.
Muss das Frenulum tatsächlich entfernt oder nur durchtrennt werden? Und wie finde ich einen Arzt in Bayern, der diese japanische Beschneidung mit Schnitt an der Penisbasis durchführt?
Vielen Dank im Voraus.
Limoncello
Avatar
Registriert seit: 02.01.2019
Level: Foren-Neuling
Datum: 31.03.2019
Uhrzeit: 16:41 Uhr
ID: 3815
Beiträge: 8
@Geheim1985: überall, wo sich etwas in Sachen "Japanische Beschneidung" nachlesen läßt, heißt es unisono, daß dieser Beschneidungsstil beim Erwachsenen mit einer langwierigen Heilungsphase einher geht.
2ndCut
Avatar
Registriert seit: 27.04.2014
Level: Foren-Profi
Datum: 01.04.2019
Uhrzeit: 16:25 Uhr
ID: 3820
Beiträge: 359
@Geheim1985: Hallo, ich glaube durchtrennen würde reichen, damit es nicht spannt, aber ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht.
Mein 1.Cut war loose und das Frenulum wurde an ein paar Stellen durchtrennt. Das sah nicht schön aus und sorgte immer wieder für ein brennendes Ziehen, weil sich die Kanten ungünstig legten.
Beim 2.Cut wurden die Reste entfernt, so dass die Unterseite glatt war. Die Narbe, die dadurch entstand, ist ähnlich empfindlich wie das Frenulum vorher, aber ohne das unangenehme Gefühl dabei.
Außerdem kann sich der Schaft dann besser entfalten.
skynet1
Avatar
Registriert seit: 04.05.2017
Level: Foren-Neuling
Datum: 01.04.2019
Uhrzeit: 22:08 Uhr
ID: 3821
Beiträge: 19
Wie schon geschrieben: Das Frenulum muss durchtrennt werden, damit die Vorhaut vollständig und glatt zurückziehbar ist, ohne das die Eichel abknickt. Natürlich kann es auch entfernt werden, wenn du das lieber möchtest.
Seite: icon 1 2 icon 
Datenschutz