Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Frisch beschnitten: Teilbeschneidung
Forenübersicht » Beschneidungsergebnisse » Frisch beschnitten: Teilbeschneidung » Beitrag hinzufügen
Frisch beschnitten: Teilbeschneidung
gio
Avatar
Registriert seit: 08.07.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 09.07.2015
Uhrzeit: 10:59 Uhr
ID: 1181
Beiträge: 5
Hi,
ich musste aus medizinischen Gründen beschnitten werden (Vorhautverengung). Dies hatten mir auch 3 Ärzte bestätigt. Der 3. Arzt ist mir dann von einem Bekannten empfohlen worden, bei dem ich die Beschneidung auch unter Vollnarkose habe durchführen lassen.

Nach Beratung mit dem Arzt, wollte ich mich nicht komplett beschneiden lassen, leider ging aber eine Teilbeschneidung nicht, sondern es wurde eine defensive Beschneidung am 07.07. durchgeführt - das heisst, das Eichel wird durch Resthaut bedeckt.

Ich war heute Morgen zum Verbandwechseln und da traf mich erstmal der Schlag. Es ist zwar geschwollen und auch erst 1 Tag her, aber selbst wenn es abschwillt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es gut aussehen wird.
Ich hatte mir das irgendwie anders vorgestellt. Ich hatte gedacht, die Haut wird unterhalb der Verengung abgeschnitten und wieder zusammengenäht und man kann sie dann wieder vor und zurückschieben, nur dass Sie halt nicht die Eichel vollständig bedeckt.
Bei mir ist die Haut unter der Eichel festgenäht worden und sie rollt sich dann wie ein Sack über die Eichel. Es sieht echt Horror aus.

Vielleicht ist es noch zu früh, aber ich bin heute absolut nicht glücklich darüber Smiley
Wenigstens habe ich keine schmerzen, das einzige positive was ich bis jetzt berichten kann.

Beim Arzt habe ich jetzt erstmal noch nix gesagt, sondern warte jetzt die nächste Untersuchung in ca. 10 Tagen ab. Ich will auch nicht zu voreilig sein, ich warte bis die Schwellung zurück geht und Nähte raus sind.

Im schlimmsten Fall, werde ich die restliche Haut auch noch komplett entfernen lassen. Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen??

Hier sind einige Bilder, Tag 1 nach der OP.
Viele Grüße
gio
Bild 1Bild 2
pro-beschneidung
Avatar
Registriert seit: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Datum: 09.07.2015
Uhrzeit: 11:44 Uhr
ID: 1182
Beiträge: 63
Eine "defensive Beschneidung" gibt es als offiziellen Begriff für eine Beschneidung nicht.
Aber Du definierst es so, das die Resthaut die Eichel bedeckt. Wenn ein Teil der Eichel von Resthaut bedeckt wird, handelt es sich um eine Teilbeschneidung. Du hast also genau das bekommen was Du Dir ganz offenbar auch gewünscht hast.

Sie rollt sich derzeit wie ein Sack über die Eichel, weil alles noch geschwollen ist. Nach Abklingen der Schwellung wird alles wieder elastisch sein, so das Du die restliche Haut wie vorher wieder vor und zurückschieben kannst.
Es sieht dann natürlich auch optisch besser aus.

Ich wünsche Dir eine rasche Heilzeit!
Nordmann
Avatar
Registriert seit: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Datum: 09.07.2015
Uhrzeit: 11:51 Uhr
ID: 1183
Beiträge: 63
jetzt schon in Panik zu verfallen ist nicht notwendig , es sind ja grad mal 2 Tage her mit der Operation
es kann manchmal ein halbes Jahr und länger dauern bis alles zusammen gewachsen ist
PatrickStar
Avatar
Registriert seit: 17.07.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 11.07.2015
Uhrzeit: 15:02 Uhr
ID: 1184
Beiträge: 28
 Zitat:  Ich hatte mir das irgendwie anders vorgestellt. Ich hatte gedacht, die Haut wird unterhalb der Verengung abgeschnitten und wieder zusammengenäht und man kann sie dann wieder vor und zurückschieben, nur dass Sie halt nicht die Eichel vollständig bedeckt.
Bei mir ist die Haut unter der Eichel festgenäht worden und sie rollt sich dann wie ein Sack über die Eichel. Es sieht echt Horror aus.[...]
es kommt darauf an wo die Verengung in der Vorhaut war und entsprechend muß der Arzt drauf reagieren.

Bei Teilbeschneidungen nach einer Phimose, kommt es häufig zu einer neuen Phimose (Narbenphimose), da du aber nun kein inneres Vorhautblatt mehr hast, ist diese Gefahr gebannt und vermutlich war das auch ein Grund warum der Arzt so operiert hat.
Hätte er es so gemacht wie du es dir dachtest, wäre diese Gefahr gegeben.

Meiner Meinung nach, sehen Teilbeschneidungen egal wie sie ausgeführt werden immer schrecklich aus.
Eigentlich gehört bei einer ohnehin vorliegenden Phimose die Vorhaut radikal ab - meine Meinung!

Wo hast du für eine Korrektur denn noch das mindestmaß von 0,5 cm innerem Vorhautblatt?
Du sagst selber "Bei mir ist die Haut unter der Eichel festgenäht worden", somit gibt es vermutlich kein inneres Vorhautblatt mehr, wo will man also die neue Naht platzieren?
Ich vermute bei dir ist keine Korrektur mehr möglich oder die verbliebene Haut muss aus der Schafthaut rausgeschnitten werden und das macht vermutlich kaum ein Arzt und du hättest eine zweite Narbe.
gio
Avatar
Registriert seit: 08.07.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 11.07.2015
Uhrzeit: 15:19 Uhr
ID: 1185
Beiträge: 5
Hallo und vielen Dank für die aufbauenden Worte.

Ich hatte vernarbtes Gewebe, was auch zur Verengung geführt hat, weswegen auch tiefer geschnitten werden musste, das hat mir der Arzt auch so erklärt.

Ich war halt nur nicht darüber aufgeklärt worden, oder ich habe es auch falsch verstanden, dass die Haut unter der Eichel angenäht wird und der Rest sich wie ein Sack über die Eichel rollt.

Ich kann echt nur hoffen, dass es besser wird, wenn es abschwillt.
Die Schwellung ist jetzt auch etwas zurückgegangen, aber ästhetisch und normal ist was anderes Smiley

Ich hatte schon immer einen kräftigen Penis, aber er sieht jetzt halt noch breiter aus (nach oben zur Naht) und irgendwie passt die Eichel nicht so zu dem Rest, auch bei der Morgenlatte. Es sieht aus wie ein Hotdog, do das Würstchen oben rausguckt!! Smiley


Ich denke mir mal, vielleicht ist es halt wirklch noch zu früh und in Panik zu verfallen, habe auch meinen nächsten Termin in 10 Tagen.

Ich habe halt Angst, dass die Haut die sich ja jetzt drüberrollt, so bleibt, ist ja doppelte Haut, deswegen auch dicker unterhalb der Eichel, oder?
Tahini
Avatar
Registriert seit: 01.06.2014
Level: Foren-Neuling
Datum: 11.07.2015
Uhrzeit: 15:55 Uhr
ID: 1186
Beiträge: 163
Genau diese Dynamik hatte mein erstes Ergebnis auch. Aber bei Dir scheint beiweitem nicht so viel Haut drueberzurollen wie bei mir damals, falls die Bilder den schlaffen Zustand zeigen. Manche Aerzte, vor allem in Deutschland, wollen auf diese Weise wohl die Naehte verstecken.

So ein klein wenig ueber den Eichelrand zu rollen, ist eigentlich ganz angenehm, finde ich. Wenn man schon eine lose Beschneidung hat, dann darf sie schon auch noch so ein wenig drueberrollen. Bei mir waren's damals gute zwei Drittel Bedeckung, das war mir aber zuviel, weshalb ich das noch wegnehmen liess. Aber so ein Drittel halte ich eigentlich fuer prima.
gio
Avatar
Registriert seit: 08.07.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 11.07.2015
Uhrzeit: 18:03 Uhr
ID: 1187
Beiträge: 5
ich werde jetzt erstmal abwarten.. abheilen lassen und hoffen, das es besser wird.
schade das ich diese seite nicht früher gefunden habe. grosses lob!

ich mache demnächst mal update fotos... und berichte wenn ich bei der nachkontrolle war, auch für leute, die sich noch vor der beschneidung befinden.

es wäre super wenn sich leute finden die sowas ähnliches gemacht haben und paar bilder hochlade könnten, wie es monate nach der op aussieht...

@Tahini:
hast du bilder von deiner beschneidung mit dem drüberrollen hier hochgeladen?
Tahini
Avatar
Registriert seit: 01.06.2014
Level: Foren-Neuling
Datum: 11.07.2015
Uhrzeit: 19:36 Uhr
ID: 1188
Beiträge: 163
 Zitat: @Tahini:
hast du bilder von deiner beschneidung mit dem drüberrollen hier hochgeladen?

Hi Gio, ich lade hier mal was hoch. Wie gesagt, ich finde es gut so. Klar gaebe es auch bei der Teilbeschneidung die Moeglichkeit eines "geraden Abschnitts", wo dann die Narbe vorne ist, aber ich finde auch, dass es besser aussieht, wenn sie eingerollt ist. Und was eben wirklich prima ist an der Sache, sind die Selbstbefriedigungsoptionen. Das moechte ich nicht missen. Solange im steifen Zustand alles hinten bleibt, es sei denn, man schiebt es zu obigem Zweck etwas nach vorne, ist funktional ja auch alles prima. Ich glaube, Du hast da eigentlich eine gute Loesung erwischt.
Bild 1Bild 2Bild 3
gio
Avatar
Registriert seit: 08.07.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 12.07.2015
Uhrzeit: 20:03 Uhr
ID: 1189
Beiträge: 5
hi und vielen dank für die bilder,

wow, ich muss sagen, dass sieht echt gut aus bei dir, mit so einem ergebnis wäre ich mehr als zufrieden.
auch die haut die sich drüberrollt, ist nicht so dick bei dir, wie bei mir.
ich hoffe das es bei mir auch noch weiter zurückgeht.. bzw. die haut dünner wird.

auch im errigierten zustand, perfekt, hoffe ich kriege das gleiche ergebnis.

darf ich fragen, wie lange liegt deine beschneidung zurück?

ich verstehe dich absolut was selbstbefriedigung angeht Smiley

vielen dank für die bilder, zumindest kann ich mir mal ein bild machen, wie es aussieht, wenn es gut gelaufen sein sollte Smiley
gio
Avatar
Registriert seit: 08.07.2015
Level: Foren-Neuling
Datum: 16.07.2015
Uhrzeit: 20:27 Uhr
ID: 1195
Beiträge: 5
Aktueller Stand:
Meine Schwellungen sind gut zurück gegangen und es sieht mittlerweile auch optisch besser aus, allerdings läuft eine Flüssigkeit aus der Wunde heraus.
Daher bin ich dann damit sofort zum Arzt, der dann feststellte das eine ca. 1cm breite Stelle nicht richtig verheilt. Lt. Arzt soll ich die Stelle besonders gut reinigen und leicht pressen, damit die Flüssigkeit herausläuft und abheilen kann.
Ich verstehe das nicht, denn ich pflege meinen Penis schon so gut ich kann. Seit dem zweiten Tag nach der Beschneidung dusche ich jeden Morgen und Abend und reinige die Wunde vorsichtig und danach creme ich mit Jodsalbe ein.
Am selben Abend bin ich dann nach Hause und intensiver unter der Dusche gereinigt, dabei ist dann die Naht aufgegangen, schmerzen habe ich abe keine. Habe den Arzt sofort angerufen, der meinte ich soll ihm das morgen nochmal zeigen, aber er würde nicht nochmal nähen, sondern es mit Klebestreifen fixieren.

Habe jetzt Angst, das das die vernarbung negativ beinflusst.
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
ckellermann
Avatar
Registriert seit: 20.02.2016
Level: Einmal-Poster
Datum: 06.01.2018
Uhrzeit: 17:53 Uhr
ID: 2460
Beiträge: 3
Hallo, ich habe mich mit 51 Jahren im September beschneiden lassen.
Ich habe einen Blutpenis, das Frenulum ist drangeblieben. Ich finde das Ergebnis ist nicht schön;
es ist noch zuviel Vorhaut drangeblieben, die die Eichel zu 50% bedeckt. Lässt sich da noch was ändern ?
Bild 1Bild 2Bild 3
Tahini
Avatar
Registriert seit: 01.06.2014
Level: Einmal-Poster
Datum: 08.01.2018
Uhrzeit: 20:35 Uhr
ID: 2468
Beiträge: 163
Klar kann man da nochwas wegnehmen, @ckellermann:
Aber lass Dich dies bezueglich nicht verrueckt machen - ich hatte das auch mal so wie Du, und lies das dann direkt nach beschneiden; heute denke ich mir, bedauerlich eigentlich, denn dieser Stil hat ja auch seine Vorteile. Und die koennte man eigentlich mal noch richtig geniessen.
LowTightHappy
Avatar
Registriert seit: 24.07.2017
Level: Foren-Semiprofi
Datum: 08.01.2018
Uhrzeit: 20:51 Uhr
ID: 2470
Beiträge: 219
Das ist sehr loose.
Habt Ihr vorher nicht über Deine Vorstellung gesprochen? Da sollte es eigentlich keine Überraschungen geben. Das war Deine Op und nicht die vom Arzt, und darum ist Dein Wunsch entscheidend.

Sieht nach high und loose aus. Da lässt sich ganz sicher etwas machen. Es ist genug Haut übrig, und vor allem wichtig: innere Vorhaut. Wenn du es straffer willst, einfach hingehen und es "tight" bestellen. Du kannst damit jetzt noch machen, was Du willst: high + tight, low + tight.

Nochwas: Lies mal hier im Forum, ob für Dich, solltest Du wirklich tight wollen (was ich nur empfehlen kann!!!), eine Frenulum-Entfernung Sinn macht. Die Meinungen sind unterschiedlich, aber manche stimmen mir zu, dass für ein Frenulum bei tight-Beschneidung keine Verwendung mehr ist und es ohne besser ist. Aber entscheide selbst - nicht, dass Du in einiger Zeit hier nochmal schreibst: "Habe mich tight beschneiden lassen, aber mir gefällt das Bändchen nicht". Smiley
Badmonkey86
Avatar
Registriert seit: 27.01.2018
Level: Foren-Neuling
Datum: 30.04.2018
Uhrzeit: 14:39 Uhr
ID: 2910
Beiträge: 19
Hallo Leute, meine Beschneidung ist jetzt knapp 2 Monate her und ich bin ganz zufrieden damit. Bis auf 1 kleine Stelle an der Narbe, die noch etwas verhärtet ist, bin ich auch mit der Heilung ganz zufrieden. Mir ist nur folgendes aufgefallen: Wenn sich mein Ding auf ein Minimum zusammen zieht (z.B. beim Sport) sieht es fast so aus, als wäre ich gar nicht beschnitten. Zum Vergleich noch ein Foto im "normalen Ruhezusrand" bzw. steif. Ist das bei loose normal oder bin ich evtl. doch nur teilbeschnitten?

Gruss
Bild 1Bild 2Bild 3
voluntaryblank
Avatar
Registriert seit: 07.12.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 03.05.2018
Uhrzeit: 21:52 Uhr
ID: 2962
Beiträge: 31
@Badmonkey
Das sieht, wenn man Deine anderen Bilder im Forum sieht, jetzt im Nachhinein nach einer Schwellung aus. Bei Erektion ist noch etwas Hautreserve da, aber schlaff ist es, wenn man den Durchmesser der Eichel sieht, schon ziemlich dick, was da so über der Eichel liegt. Stört Dich denn die Optik? Wenn es zu Gefühlsirritationen kommt, dann solltest Du vielleicht über eine Nachbeschneidung mit richtiger Straffheit nachdenken. In meinem Profil kannst Du sehen, daß auch bei einem Blutpenis sehr gute Resultate möglich sind.
Seite: icon 1 2 icon 
Datenschutz