Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Kosten der Beschneidung? Was zahlt die Krankenkasse?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 10.12.2016
Uhrzeit: 10:12 Uhr
ID: 1915
Beiträge: 19
Hallo ak765,

sofern du deine Vorhaut immer zurückgezogen trägst und die Eichel damit immer / oft freiliegt, ist die Umgewöhnung - bezogen auf die Reize der Vorhaut nach dem Cut - sehr einfach. Auch ich hatte mit Hilfe der Löffeltechnik die Vorhaut ca. ein Jahr vor dem Cut immer zurückgezogen getragen, die Umstellung viel daher recht leicht.

Was den Sex oder die Selbstbefriedigung betrifft, ist es eine etwas größere Umstellung. Den ein Zurückziehen der Vorhaut ist vor dem Cut ja nur schwer zu realisieren. Hier hatte ich also eine größere "Umstellung" bzw. Umgewöhnung.

Die Kosten belaufen sich, wie hier in den anderen Posts auch beschrieben, auf ca. 400 Euro. Ein unangenehmes oder taubes Gefühl wird den Krankenkassen kaum ausreichen - kommt aber immer auch auf den Arzt an.
Mit einer Verengung oder Entzündungen etc. hast du sicherlich bessere "Chancen"... mit einem tauben Gefühl könnte ja quasi "jeder kommen". 

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
Adam sucht Eva auf RTL
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 21.10.2016
Uhrzeit: 13:38 Uhr
ID: 637
Beiträge: 19
hallo zusammen,

also bei Peer und Kushtrim würde ich ebenfalls sagen, die beiden sind beschnitten.
bei Jesse und Matthias bin ich mir nicht sicher, ob die ihre vorhaut nicht genau wie der richter zurückgezogen tragen. ist echt schwer abzuschätzen bzw schlecht zu erkennen. das können wohl nur die betroffenen beantworten! Smiley

naja, immerhin sind überhaupt welche aus "unserem club" mit dabei!

schöne grüße!
Vorgespräch - Beratungstermin - Voruntersuchung beim Arzt
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 14.07.2016
Uhrzeit: 22:44 Uhr
ID: 451
Beiträge: 19
hi guy1988 und herzlich willkommen im club der beschnittenen! Smiley
sehr gute entscheidung und gute wahl! der low und tight cut wird bei erwachsenen gern durchgeführt. ich finde das optische ergebnis besser (farbunterschied inneres und äusseres vorhautblatt) und die schwellungen durch lymphflüssigkeit sind wohl auch geringer. auch ich habe diesen stil und es nie bereut! Smiley

weiterhin viel erfolg und gute pflegen von deinem besten stück!

LG
Arbeitsausfall nach der Beschneidung
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 28.04.2016
Uhrzeit: 20:12 Uhr
ID: 255
Beiträge: 19
hallo zusammen,echt sehr interessant, wie unterschiedlich die auszeit nach einer beschneidung ist!ich wurde an einem mittwoch beschnitten und dann bis freitag krank geschrieben. dann war noch das wochenende dazwischen zum erholen und verheilen.allerdings habe ich auch einen beruf mit vielem sitzen im büro!viel erfolg und glück!
Beschneidung mit ausgeprägter Ader möglich?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 08.04.2016
Uhrzeit: 17:45 Uhr
ID: 263
Beiträge: 19
 Zitat: Ich habe auch eine recht ausgeprägte Ader und habe nie Probleme damit gehabt. Weder vor noch nach der Beschneidung (sie wurde in Istanbul gemacht, als ich Mitte 20 war).


wow, diese ader ist auch sehr ausgeprägt. so dick ist meine nicht.
verlief die denn bis in die innere vorhaut und wurde somit durch den cut "gekappt"?
auf jeden fall eine saubere und sehr gute arbeit durch den doc! die moslems haben einfach mehr erfahrung...
Beschneidung mit ausgeprägter Ader möglich?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 04.04.2016
Uhrzeit: 10:15 Uhr
ID: 261
Beiträge: 19
hallo jackrain,

am besten mal den urologen drübersehen lassen.
ich hatte auch eine recht große ader - er hat dann den schnittverlauf angepasst.dadurch wurde etwas mehr innere vorhaut entfernt, um mehr äussere haut und die ader zu erhalten.
ich hätte lieber mehr innere vh "behalten", was dann aber aufgrund der anatomie nicht ging. die ader wurde dann verödet... war die ersten wochen noch ein spürbarer knubbel, der mit der zeit dann verschwunden ist.also nur mut und den arzt konsultieren.viel erfolg!
Probleme mit dem Frenulum
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 04.04.2016
Uhrzeit: 07:40 Uhr
ID: 1440
Beiträge: 19
hallo stephano,

auch bei mir war das böndchen zu kurz, wodurch es sogar letzendes eingerissen ist.
ich bin dann auch zum doc, der die bändchenreste / -enden entfernt hat.
dabei wurde nichts eingeschnitten und vernäht, sondern direkt entfernt. damit hatte ich nach dem verheilen ein schönes glattes ergebnis.
ich würde also ein "rausschneiden" (hört sich schlimmer an, als es ist) empfehlen.

10-12 jahre später habe ich dann die restliche vorhaut wegen einer zunehmenden phimose entfernen lassen.

viele erfolg!
Beschneidungsstile: Von high auf low änderbar?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 26.10.2015
Uhrzeit: 15:32 Uhr
ID: 1006
Beiträge: 19
hallo kaiser,

ich finde das ergebnis sehr schön und gelungen.
die narbe ist schön gleichmässig, stiche vom nähen sind nicht sichtbar.
dies könnte sich ja durch einen erneuten schnitt ändern.

aber wenn du dich damit nicht so zufrieden oder wohl fühlst, solltest da mal besten einen arzt deines vertrauens aufsuchen. mit ihm kannst du über deinen wunsch und die möglichkeiten sprechen.
er kann dir sagen, was möglich ist und welche konsequenzen sich daraus ergeben (höhere straffheit etc).

viel erfolg!
Vorhautverengung (Phimose) als Erwachsener
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 29.08.2015
Uhrzeit: 10:12 Uhr
ID: 391
Beiträge: 19
Hallo JanHH,

ich hatte ebenfalls eine Phimose - die aber früher leider gar nicht behandelt wurde. Der Arzt meinte nur immer "nicht daran herumziehen"! Doch was sollte das bringen? Nichts! Reinigen ging nur mit einem Wattestäbchen. Beim Ornanieren ist die Vorhaut immer wieder eingerissen.

In der Pubertät wurde es etwas besser, aber nie so, dass die Vorhaut ohne Probleme bewegbar war.
Nach vielen Jahren zögern, habe ich mich letztendlich doch zum Doc gewagt. Der hat die Phimose sofort gesehen (wodurch der Eingriff durch die Krankenkasse bezahlt wurde). Nachdem dieser Schritt getan war, habe ich mich auf den OP-Tag und die Befreiung richtig gefreut.

Und ich habe es nie bereut - höchstens, dass ich so viele Jahre gezögert habe! Das neue Gefühl / das Ergebnis / die Freiheit ist einfach großartig!

Ich kann es nur empfehlen! Nur Mut!
Hinterher wirst du dich ärgern, es nicht schon eher gewagt zu haben!
Beschneidung vor den Eltern verheimlichen?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 02.08.2015
Uhrzeit: 15:45 Uhr
ID: 537
Beiträge: 19
Jahre vor meinem Schritt zum Cut, ist mein zu kurzes Bändchen gerissen und wurde vom Doc "beseitigt"; die Reste entfernt, schön vernäht, damit alles wieder einsatzfähig wurde.

Zu dieser Zeit wohnte ich auch noch zuhause bei meinen Eltern.
Okay, der Fren-Eingriff war etwas kleiner, als der Cut... aber es wurde auch geschnitten und genäht... und meine Eltern haben nie etwas davon mitbekommen.

Die Kamillebäder Abends habe ich heimlich gemacht - das war mit die größte Gefahr, entdeckt zu werden. Ging aber gut...

Beste Grüße und nur Mut!
Angewachsenes Vorhautbändchen durchtrennen?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 30.05.2015
Uhrzeit: 10:31 Uhr
ID: 94
Beiträge: 19
hallo zusammen,

das ließt sich fast, wie meine eigene "geschichte"!
auch mein bändchen war im vergleich zu anderen "normalen" zu kurz...
selbst zum waschen, beim zurückziehen der vorhaut, wurde durch das kurze bändchen die eichel nach unten gezogen! sehr unangenehm! von sex oder selbstbefriedigung ganz zu schweigen. hatte mir immer gewünscht, ich könnte die vorhaut frei bewegen.

das bändchen ist dann auch irgendwann gerissen, hat stark geblutet und wurde dann durch einen arzt ein paar wochen später "korrigiert" (also die übrigen zipfel oben und unten entfernt). an eine beschneidung dachte ich damals noch nicht und ich war 10/15 jahre sehr zufrieden! die vorhaut zog nun nicht mehr an der eichel, es war perfekt.
das problem mit den textilfasern oder ein "wildes" hin und herrollen der vorhaut hatte ich nie. kommt aber wahrscheinlich auch daher, dass ich eine recht lange vorhaut hatte - auch steif war die eichel bedeckt. also blieb alles, wo es hingehört. ich denke das liegt aber auch immer an der vorhaut und dem penis, wie es sich verhält.

doch dann jahre später wurde eine vorhandene phimose zunehmend stärker, wodurch ich mich letztendlich zur beschneidung durchgerungen habe!
aufgrund des fehlenden vorhautbändchens musste auch nur der hautring weggeschnitten werden, was den eingriff sicherlich erleichtert hat! an der eichelunterseite war kein zusätzlicher schnitt und keine naht mehr nötig! hat sicherlich auch die heilung vereinfacht.

und ich muss sagen, auch dieses gefühl oder dieser zustand ist sehr schön!
beides hatte seine vorteile - und ohne "not" hätte ich die vorhaut vermutlich noch.

hoffe, dies hilft etwas weiter.
grüße sepp
Teilbeschneidung
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 15.03.2015
Uhrzeit: 10:17 Uhr
ID: 1873
Beiträge: 19
Hallo chilligster,

auch meiner Vorhaut wurde über die Jahre immer enger, so dass ich vor zwei / zweieinhalb Jahren zu eienm Arzt ging. Auch ich wollte nur eine Teilbeschneidung, um etwas "Spielmasse" zu erhalten. Smiley

Der Arzt riet mir jedoch zu einer radikalen Beschneidung, da laut seiner Aussage bei Teilbeschneidungen die Gefahr besteht, dass die Vorhaut am "Operationsring (also am Schnitt) wieder enger wird.

Somit ließ ich mich komplett beschneiden (low&tight) mit entfernen des Frenulums.
Und ich muss sagen, bislang habe ich es nie bereut!

Servus Sepp
Mein parallel verlaufender Schnitt
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 27.02.2015
Uhrzeit: 12:42 Uhr
ID: 121
Beiträge: 19
Hallo Fredman,
willkommen im "Club"! Smiley

Das mit dem "Stil aussuchen" ist immer so eine Sache. Ich hatte auch meinen Wunsch-Stil high&tight geäussert - mit der Arzt gar nichts anfangen konnte. Er hat dann einfach mal beschnitten, mit einem low Ergebnis. Am Ende ist es eben, wie es ist...
Rückgängig können wir es nicht mehr machen... wollte ich auch nicht! Smiley

Manchmal lässt es die Physiologie auch nicht zu, den gewünschten Stil herzustellen. Bei Erwachsenen soll eine Low-Beschneidung auch besser gegen Schwellungen und Lymphödemen sein.

Freue dich doch einfach über deinen Mützenfreien Lümmel...
Physiologie der Vorhaut
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 21.02.2015
Uhrzeit: 10:59 Uhr
ID: 65
Beiträge: 19
hierzu kann ich patrickstar nur zustimmen!
Als ich bei meiner Beschneidung dem Arzt meinen Wunschstil "high&tight" mitteilte, fragte der mich, wo ich denn das gefunde habe! "Im Internet? So ein Unfug"... ich habe ihm dann erklärt, bitte etwas mehr innere Vorhaut belassen und schön straff.
Hat leider auch nur bedingt funktioniert... es blieb nicht mal ein Zentimeter inneres Blatt übrig. Aber wer weiß, wie der Arzt sonst beschneidet...
Beschneidungsstile: Von low auf high änderbar?
seppele
Avatar
Registriert seit: 17.08.2012
Level: Foren-Neuling
Datum: 01.02.2015
Uhrzeit: 10:28 Uhr
ID: 241
Beiträge: 19
 Zitat: Hallo,
danke erstmal für die vielen Hilfteichen Antworten Smiley
Ich habe noch ein paar Fragen, wo und wie finde ich einen guten Urologen? Der das auch gut macht. Als ich es aus medizinischen Gründen machen ließ ( Vorhautverengung ) wurde ich zwar vom Urologen über den Ablauf der OP usw. aufgeklärt. Allerdings hat er nie etwas von verschiedenen Beschneidungsstielen erwähnt. Nur das er halt die Vorhaut entfernen würde. Erst im Nachhinein habe ich mich selber damit befasst und es ist bei uns in der Gegend so das es nur zwei Urologen gibt und beide überweisen einem an die Uniklinik zur OP

So eine ähnliche Erfahrung hatte ich bei meiner Beschneidung auch. Ich hatte mich im Vorfeld im Internet über Beschneidungsstile informiert und meinen Wunsch "high & tight" dem Urologen mitgeteilt. Der konnte damit gar nichts anfangen! Wollte nur wissen, wo ich denn das her habe... "Internet, ah ha, so ein Quatsch" war nur die Reaktion. Das Beschneidungsergebnis wurde dann, wie zu erwarten, low & tight (immerhin)! Am Besten läßt du dir hier von Eurocirc einen Urologen empfehlen.
Seite: icon 1 2 icon 
Datenschutz