Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies!

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
Datenschutz
Flagge Mitgliedsname: Passwort:
Beschneidungsforum Logo

Beschneidungsforum

Bitte unsere Forenregeln lesen. Anfragen nach Arztadressen & gepostete Arztadressen werden sofort gelöscht.
Zu lange Vorhaut, ist eine Kürzung sinnvoll?
Forenübersicht » Beschneidungsstile & Beschneidungstechniken » Zu lange Vorhaut, ist eine Kürzung si... » Beitrag hinzufügen
Zu lange Vorhaut, ist eine Kürzung sinnvoll?
Felix
Avatar
Registriert seit: 09.01.2018
Level: Foren-Neuling
Datum: 11.01.2018
Uhrzeit: 16:17 Uhr
ID: 2482
Beiträge: 5
Hallo,

Ich habe für mein Empfinden eine viel zu lange Vorhaut, die schlaff ca 2-3cm über die Eichel in einem Rüssel überhängt und im steifen Zustand auch bis zu 1,5cm übersteht. Wie findet ihr so ein langes Ding? Ich hab euch auch ein Foto gesendet wo ihr schlaff und steif sehen könnt und eines wo die Vorhaut im schlaffen Zustand nach hinten gezogen ist.

Ich würde mich gerne beschneiden lassen, aber möchte das die Eichel schlaff noch bedeckt ist.
Die Größe von meinem sind schlaff ca 7-10cm und steif 16,5-17,5cm. Bin total unsicher was ich da machen kann.

Hoffe Ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen.

Danke im Voraus
Felix
Bild 2Bild 3
voluntaryblank
Avatar
Registriert seit: 07.12.2014
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 14.01.2018
Uhrzeit: 18:42 Uhr
ID: 2494
Beiträge: 32
Hallo Felix,
sinnvoll ist eine Beschneidung in Deinem Fall allemal. Meine Vorhaut war auch so lang, daß sie bei Erektion die Eichel vollständig bedeckte. Das hat mich jahrelang belastet und gestört. Eine vollständige Beschneidung konnte ich mir aber auch nicht vorstellen, daß dann da garnichts mehr ist, was die Eichel bedeckt. Mir fehlte lange der Mut und wenn, dann nur soviel, daß die Eichel noch bedeckt bleibt. Mit der Zeit wollte ich die Vorhaut aber dann doch gänzlich loswerden.Das hat bei mir Jahre gedauert. Ich hatte immer Geruch unter der Vorhaut und beim Sex war sie mir nur im Weg. Habe die Eichel dann so gut es ging lange offen getragen. Sah nicht schön aus und die Haut rutschte ständig wieder über die Eichel. Irgendwann hat mich meine Frau zum Urologen geschickt. Das ist jetzt zwanzig Jahre her. Bin straff beschnitten, Rest innere Vorhaut ca. 10 mm. Optimales kosmetisches Ergebnis. Beeinflussung der Standhaftigkeit oder der Orgasmen habe ich nicht. Ich war bei meiner Beschneiung 33 Jahre alt, kenne also den Unterschied.
Wenn Du Dich nicht straff beschneiden lassen möchtest, dann kann der Arzt problemlos soviel Haut belassen, daß die Eichel bedeckt oder teilweise bedeckt bleibt. Laß aber unbedingt soviel von der inneren Vorhaut stehen, daß Du im Falle des Falles eine Korrektur bzw. Straffung machen lassen kannst. Die 10 mm, wie bei mir, sollten reichen. Wenn Deine Eichel aber bedeckt bleiben soll, dann kann es ruhig auch mehr sein, in etwa so daß die innere Vorhaut auf der schlaffen Eichel zum Liegen kommt.
Eine straffe Beschneidung beseitigt aber Gerüche und irgendwelche Probleme dauerhaft, will aber auch gut überlegt sein. Ein Zurück gibt es nicht. Eine Korrekturbescheidung kannst Du ja bei Deinen Vorstellungen immernoch machen.
Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
LowTightHappy
Avatar
Registriert seit: 24.07.2017
Level: Foren-Semiprofi
Datum: 17.01.2018
Uhrzeit: 13:29 Uhr
ID: 2498
Beiträge: 231
Voluntaryblank hat es sehr gut zusammengefasst.

Ich würde Dir raten, es Dir vorab gut genug zu überlegen, dass keine spätere Nachbeschneidung nötig ist. Aber wenn eine weitere OP kein Problem für Dich ist, gehe erstmal vorsichtig ran. Ist nur meine Meinung.

Ich habe es mir längere Zeit von allen Seiten gut überlegt, Erfahrungen eingeholt usw., bis ich mir sicher war. Und ich bin im Nachhinein immer sehr zufrieden gewesen.

Wenn Dir wichtig ist, dass genug Haut übrig bleibt, im die Eichel zu bedecken, ist aber wohl alles klar. Dann würde ich eine high + loose Beschneidung nehmen: innere Vorhaut liegt auf der Eichel und lässt auch spätere weitere straffe Beschneidung zu, aber es ist nicht mehr ein so langer "Rüssel" da.
thunder
Avatar
Registriert seit: 08.08.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 18.01.2018
Uhrzeit: 12:48 Uhr
ID: 2504
Beiträge: 47
Bei mir sah es auch genauso wie bei dir aus. Habe mich dann auch beschneiden lassen weil es mich störte in jeglicher Hinsicht. Wollte auch erst noch etwas Haut stehen lassen, habe dann jedoch mal mit dem Arzt geredet der mir sagte das nur wenn die Eichel dauerhaft frei ist, man auch alle Vorteile hat. Ergebniss sieht man auf dem Bild ja sehr gut.
Habe mich überzeugen lassen das Eichel konstant frei liegt, habe mir jedoch das Frenum belassen wegen des Piercings.
Ratschlag, Eichel ganz frei machen, dann hast du 100% der Vorteile und keinen der Nachteile wenn die Eichel noch teils bedeckt ist.
Bild 1
Bird007
Avatar
Registriert seit: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Datum: 18.01.2018
Uhrzeit: 12:50 Uhr
ID: 2505
Beiträge: 65
Meine zu lange Vorhaut war bei mir letztlich das Hauptargument für meine Beschneidung vor fast fünf Jahren. Besonders beim Geschlechtsverkehr rutschte die Vorhaut immer wieder über die Eichel und blieb dort auch. Somit war mein Empfinden stark eingeschränkt. Auch Kondome rutschten dadurch sehr leicht ab. Es musste also immer die Vorhaut zurückgehalten werden, auf das Kondom aufgepasst werden,.. Das alles machte die Stimmung immer wieder zunichte.

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
maxx0086
Avatar
Registriert seit: 23.08.2010
Level: Foren-Neuling
Datum: 21.01.2018
Uhrzeit: 19:13 Uhr
ID: 2530
Beiträge: 10
Was ist denn der Hintergrund zu deinem Wunsch die Eichel im schlaffen Zustand noch bedeckt zu lassen?
Felix
Avatar
Registriert seit: 09.01.2018
Level: Foren-Neuling
Datum: 22.01.2018
Uhrzeit: 21:22 Uhr
ID: 2537
Beiträge: 5
Weil ich auf der Eichel sehr empfindlich bin und mir nicht vorstellen kann, wenn Sie dauernd frei liegt. Ziehe Sie auch deshalb des öfteren über die Eichel, wenn Sie mal nicht ganz drüber ist.
LowTightHappy
Avatar
Registriert seit: 24.07.2017
Level: Foren-Semiprofi
Datum: 23.01.2018
Uhrzeit: 12:03 Uhr
ID: 2539
Beiträge: 231
Die Eichel gewöhnt sich schnell an die Berührungen mit dem Stoff der Kleidung, so wie Deine Beine sich an Hosen, Dein Oberkörper nach dem Sommerurlaub wieder an Hemden gewöhnt haben. (Das erste Mal Hemd + Krawatte nach dem Sommerurlaub ist unangenehm. Eine Woche später spür ich es nicht mehr.)

Das hat nichts mit "abstumpfen" der Sensoren in der Haut oder "Hornhaut" zu tun (wie man oft von Unbeschnittenen hört, die das logischerweise nicht beurteilen können), sondern das Gehirn filtert die "unwichtigen", ständigen Reize aus. So wie man den Ehering und die Armbanduhr nicht mehr "spürt" - besser: man spürt sie, nimmt sie aber nicht mehr wahr. Für sexuelle Stimulation bleibt die Eichel unverändert sensibel.
neuundneu
Avatar
Registriert seit: 06.09.2018
Level: Einmal-Poster
Datum: 06.09.2018
Uhrzeit: 15:58 Uhr
ID: 3315
Beitrag: 1
Hallo,

meine Vorhaut bildet auch im erigiertem Zustand einen Rüssel und wenn ich erregt bin, ist die Eichel richtig nass und schleimig. Das nervt voll. Bin ich das Problem los, wenn ich mich beschneiden lasse?

Lg
Hans
LowTightHappy
Avatar
Registriert seit: 24.07.2017
Level: Foren-Semiprofi
Datum: 06.09.2018
Uhrzeit: 17:16 Uhr
ID: 3316
Beiträge: 231
@neuundneu:

Definitiv bist du das Problem los - garantiert, wenn du eine tight Variante wählst, vielleicht auch mit loose, wenn nicht zu loose.

@Felix:

Hab nochmal deine Bilder angeschaut. Mann, was würde dein Penis klasse aussehen, wenn er tight beschnitten wäre! Gerade das Bild wo er erigiert ist, "schreit" nach freier Eichel und straffer Haut.
Bird007
Avatar
Registriert seit: 11.07.2011
Level: Foren-Erfahren
Datum: 06.09.2018
Uhrzeit: 18:06 Uhr
ID: 3318
Beiträge: 65
Hallo Hans, davon ist auszugehen. Durch eine Beschneidung, bei der danach die Eichel freiliegt, wird selbige trocken und samtig weich werden.
thunder
Avatar
Registriert seit: 08.08.2012
Level: Foren-Fortgeschritten
Datum: 06.09.2018
Uhrzeit: 18:08 Uhr
ID: 3319
Beiträge: 47
Das nasse und schleimige bist du definitiv los wenn du beschnitten bist. Eichel bleibt ja trocken bzw trocknet sehr sehr schnell wieder wenn sie mal feucht ist. Den Rüssel bist du dann auch gleich los.
Ich würde dir raten, das du dich so straff wie es geht, beschneiden lässt, damit du wirklich alle Probleme auf einmal los bist. Nur wenn die Eichel dauerhaft frei ist, hast du auch wirklich ALLE Vorteile der Beschneidung.
alejo
Avatar
Registriert seit: 30.04.2013
Level: Foren-Erfahren
Datum: 06.09.2018
Uhrzeit: 23:12 Uhr
ID: 3320
Beiträge: 74
Hi, neuundneu!

Willkommen im Forum.
Wenn Du Dich "Tight" beschneiden lässt bist Du alle Probleme los. Warum?
Weil dann keine Vorhaut mehr vorhanden ist, die die Eichel bedeckt und nach einigen Wochen liegt die Eichel immer schön trocken. Und genau dann ensteht der Hygienevorteil, dann können sich kein Smegma, Urin, keine Unterhosenfussel etc. mehr ansammeln und schleimig oder feucht wäre die Eichel auch nicht mehr.
Am besten du informierst dich im Internet vorab über die Beschneidung und wenn du weißt was du willst (Beschneidungsstil, Operationsart usw.), ist es wichtig einen Urologen zu finden der auf deine Wünsche eingeht. Eurocirc hat eine Liste von empfohlenen Urologen, dort wirst du bestimmt einen guten Urologen finden.

Alles Gute und schöne Grüße
alejo
Daniel1708
Avatar
Registriert seit: 11.09.2018
Level: Einmal-Poster
Datum: 11.09.2018
Uhrzeit: 15:36 Uhr
ID: 3347
Beiträge: 2
Hallo,

mein Penis ist 13x4 cm und ich habe eine recht lange Vorhaut, die im schlaffen Zustand etwa ein Zentimeter über die Eichel geht und im steifen Zustand meine Eichel halb bedeckt, solange ich sie nicht zurückschiebe.
Ich trage meine Vorhaut gerne zurück, weil ich meine Eichel gern frei trage - vor allem unter der Dusche, im Schwimmbad oder in der Sauna.
Das Problem ist nur, dass ich schon nach wenigen Minuten wieder die Vorhaut zurückziehen muss, weil meine Vorhaut einfach wieder über die Eichel rutscht.
Und dann bildet sich leider eine Wulst hinter der Eichel wegen meiner sehr langen Vorhaut. Das finde ich nicht gerade schön. Auch mein Bändchen ist ein wenig zu kurz.
Aber sind das Gründe sich beschneiden zu lassen?
Ich will nur ungern bei der Selbstbefriedung auf meine Vorhaut verzichten.
Und wenn ihr mir zu einer Beschneidung ratet, welcher Stil?
pro-beschneidung
Avatar
Registriert seit: 23.01.2015
Level: Foren-Erfahren
Datum: 12.09.2018
Uhrzeit: 23:22 Uhr
ID: 3353
Beiträge: 63
Lieber Daniel,

herzlich Willkommen im Beschneidungsforum.
Natürlich ist eine zu lange Vorhaut und ein zu kurzes Vorhautbändchen Gründe sich beschneiden zu lassen.

Möchtest Du auf Deine Vorhaut bei der Selbstbefiediung nicht verzichten, dann wäre ein Loose Stil zu empfehlen.
Hierbei bleibt recht viel bewegliche Haut zur Selbstbefriedigung übrig. Allerdings bedeckt diese dann eben auch den Eichelkranz oder gar ein Teil der Eichel.

Magst Du hingegen diese restliche Haut nicht immer zurück schieben und wünscht Dir eine stets vollständig freiliegende Eichel, wäre ein tight Stil unumgänglich.

Einen Stil, der beides kombiniert, also viel bewegliche Schafthaut und ständig freiliegende Eichel ohne Hautwulst, gibt es nicht. Du musst Dich also entscheiden, was Dir wichtiger ist.
Seite: icon 1 2 3 icon 
Datenschutz